Nachwuchspreis

Hamburg Aviation Nachwuchspreis

fördert junge Talente mit innovativen Ideen

Mit dem "Hamburg Aviation Nachwuchspreis" fördert Hamburg Aviation junge Talente mit innovativen Ideen in der deutschen Luftfahrtbranche. Dies trägt langfristig dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit des Luftfahrtstandortes der Metropolregion Hamburg zu erhalten und gut ausgebildete Akademiker an den Standort zu binden.

Die Teilnehmer erwarten beste Vernetzungsmöglichkeiten innerhalb des Luftfahrtclusters. Sie kommen in direkten Kontakt mit den Mitgliedern des Clusters. So unterstützt Hamburg Aviation den Übergang von der akademischen Bildung in die berufliche Tätigkeit der zukünftigen Young Professionals.

Verliehen wird der Hamburg Aviation Nachwuchspreis in den Kategorien „Bachelor“ und „Master“ jährlich im Herbst mit Unterstützung von Airbus, der Behörde für Wirtschaft und Innovation, dem Hamburg Centre of Aviation Training e.V., Hanse Aerospace, HECAS e.V., Krüger Aviation, Lufthansa Technik und TREO.

Die Sieger des Hamburg Aviation Nachwuchspreises dürfen sich über ein Preisgeld von je 1.500 Euro sowie die kostenlose Teilnahme an den Hamburg Aviation Foren des nächsten Jahres freuen. Die Teilnahmebedingungen befinden sich hier.

Sonderkategorie für „grüne“ Luftfahrt: Der Hamburg Aviation Nachwuchspreis fördert nachhaltige Ideen

Mit der Sonderkategorie „Green Aviation" würdigt die Jury des Hamburg Aviation Nachwuchspreises seit 2020 zukunftsfähige Ideen, die das Fliegen nachhaltiger machen könnten. Leichte und vor allem Materialien natürlichen Ursprungs, Cradle-to-Cradle-Ansätze in der Produktion – die Palette der Impulse ist breit gefächert und die Bedeutung gleichsam hoch, denn die Luftfahrtindustrie muss umdenken.

Der Sonderpreis ist mit 800 Euro dotiert und wird mit freundlicher Unterstützung von Krüger Aviation verliehen. Das Barsbütteler Familienunternehmen ist Vordenker und Weltmarktführer in der Herstellung von Kunststoff-Komponenten für die Flugzeugkabine. Das Innovation Centre des Mittelständlers hat seinen Fokus komplett auf Ökologie und Nachhaltigkeit neu ausgerichtet und arbeitet an Lösungen für die Flugzeugkabine von Morgen. „Als Familienunternehmen denken wir in Generationen, deswegen müssen wir heute nicht nur umdenken, sondern beginnen, unser Handeln zu verändern“ begründet Nils Stoll, CEO Krüger Aviation GmbH die Motivation hinter der Sonderkategorie.

Bewerbungsphase 2023

Grundvoraussetzung zur Teilnahme ist, dass entweder das betreuende Unternehmen oder die Hochschule in der Metropolregion Hamburg ansässig ist.

Verliehen wird der Hamburg Aviation Nachwuchspreis im Rahmen des 66. Hamburg Aviation Forum im Oktober 2023.

Weitere Infos folgen im März 2023!

Luftfahrt-Nachwuchspreis: Die Sieger 2022 stehen fest

Hamburg Aviation Nachwuchspreis 2022 geht an die Technische Universität Hamburg und HAW Hamburg // Sonderpreis „Grünes Fliegen“ geht an die...

lesen

Bewerbungsstart Hamburg Aviation Nachwuchspreis 2022

Startbahn frei für deine Ideen: Jetzt bewerben!

lesen

Ehrung aus der Community: Bücher-Geschenk für Nachwuchspreis-Sieger 2021

Klaus Mueller, Senior Advisor von AeroDynamic Advisory, fördert Hamburg Aviation Nachwuchspreis durch Bereitstellung mehrerer Auflagen des Buchs...

lesen
 - cc-by Hamburg Aviation
Jette Koch
Junior Managerin Marketing, PR und Events
Let it fly!

This content is only visible when the visitor has consented to marketing cookies. .
Bitte akzeptieren Sie die Cookies für Werbung, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Tim Nahuel Schulz von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und Philipp Heerd von der Technischen Universität Braunschweig erhalten den Hamburg Aviation Nachwuchspreis 2021 für die beste Abschlussarbeit zu einem luftfahrtrelevanten Thema. Über den Sieg freuen sich neben den Hochschulen auch die betreuenden Unternehmen Airbus und Lufthansa Technik. Bei dem seit 2020 verliehenen Sonderpreis in der Kategorie „Grüne“ Luftfahrt überzeugt ebenfalls die HAW und Master-Absolvent Daan Hurtecant mit der Idee eines Eco-Labels für Passagierflieger. Verliehen wurden die Nachwuchspreise im Rahmen des 60. Hamburg Aviation Forums mit dem Jubiläums-Thema „Game Changer – Wo sich die Luftfahrt weiterhin fundamental verändern wird“.