Ihr Internet-Explorer ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite
oder nutzen Sie eine aktuelle Version eines anderen Herstellers, z.B. Firefox 62.

Your Internet Explorer is outdated.
Upgrade your browser for more security, speed and comfort on this page,
or use a recent version from another manufacturer, e.g. Firefox 62.

Forschungslandschaft

Spitzenforschung für die Luftfahrt

Hamburg Aviation verfügt über eine Forschungslandschaft, die weltweit ihresgleichen sucht.

Zahlreiche Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie exzellente Forschungsinstitute und Hochschulen sorgen dafür, dass Hamburg seine Spitzenposition als Forschungsstandort ausbaut. Seit 2017 ist Hamburg zudem offizielles Sitzland des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Zu den wesentlichen Forschungsinfrastrukturen Hamburgs zählen:

  • ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung als international sichtbarer F&I-„Leuchtturm“ Hamburgs
  • Vier DLR-Institute: für Systemarchitekturen, für Instandhaltung, für Luft- und Raumfahrtmedizin und für Lufttransportsysteme.
  • Fraunhofer IAPT als Kompetenzzentrum für 3D-Druck
  • CFK-Valley Stade als Verbundfaser-Kompetenzzentrum

Zudem widmen sich vier Hochschulen in Hamburg der Forschung und Lehre in Sachen Luftfahrt:

  • die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
  • die Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
  • die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH)
  • und die Universität Hamburg

Hamburg Aviation hat ein Ziel: das Fliegen künftig noch ökonomischer, ökologischer, komfortabler, flexibler und zuverlässiger zu machen.

Die zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekte für Produkt- und Prozessinnovationen reichen von der Forschung an Brennstoffzellen als Energieversorger an Bord über akustische und klimatische Verbesserungen der Kabinen sowie der Anpassung von Wartungsmethoden an neue Werkstoffe bis zur Prozessoptimierung am Flughafen.