Es handelt sich dabei um einen vom Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) in Zusammenarbeit mit dem internationalen Netzwerk Mobility goes Additive konzipierten, internationalen und  interdisziplinären Wettbewerb für Studierende rund um die Themen additive Fertigung und Digitalisierung.

Der Wettbewerb wird vom Verband Deutscher Ingenieure (VDI e.V.) in Zusammenarbeit mit dem internationalen Netzwerk Mobility goes Additive e.V. durchgeführt. Vom 28. Februar bis 1. März 2020 findet der erste Wettbewerb in Berlin statt.

Von nun an werden interdisziplinäre studentische Teams aus unterschiedlichsten Fachrichtungen gesucht, die sich der Herausforderung stellen, innerhalb von 2,5 Tagen entlang eines Use-Cases ein Produkt zu designen, methodisch zu entwickeln und dafür ein Business- sowie Marketingkonzept zu entwerfen. Die Ergebnisse müssen schließlich am letzten Tag von den Teams in sogenannten Pitches und in englisches Sprache vor einer Expertenjury präsentiert werden.

Einen Überblick über die Aufgaben und Ziele und den Weg zur Anmeldung können Sie der News zum Wettbewerb entnehmen.