Die "Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany" (aireg e.V.) wird am 17. und 18. Oktober 2019 in Berlin eine internationale Konferenz mit 200 internationalen Führungskräften aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft durchführen, die einerseits eine Bestandsaufnahme vornehmen soll und andererseits eine Perspektive aufzeigen wird, wie nachhaltiges Kerosin in Deutschland und darüber hinaus weiterentwickelt und in signifikanten Mengen in den Markt gebracht werden kann. Dazu laden wir Sie sehr herzlich ein und würden uns sehr freuen, Sie bei unserer Konferenz willkommen heißen zu dürfen.

Die Luftfahrt ist eine Wachstumsindustrie. Auch in den nächsten Jahrzehnten werden weltweit immer mehr Menschen das Flugzeug als Reise- und Transportmittel nutzen. Angesichts der Herausforderungen an Umwelt und Klima und der Endlichkeit fossiler Rohstoffe muss der Luftverkehr heute Alternativen zum heute verwendeten Kerosin finden. Synthetische Kraftstoffe spielen dabei eine bedeutende Rolle. Ziel muss sein, dass Produzenten, Fluggesellschaften, Flughäfen und Politik gemeinsam Vereinbarungen treffen, wie synthetische Flugkraftstoffe markt- und wettbewerbsfähig produziert und genutzt werden können.

Kerosin aus erneuerbaren Energienquellen ist heute im Luftverkehr noch ein Nischenprodukt, auch weil es noch nicht zu wettbewerbsfähigen Kosten hergestellt werden kann. Für die Einführung von alternativem Flugkraftstoff muss der Gesetzgeber finanzielle Markteinführungshilfen bereitstellen, da die derzeitigen Markt- und Produktionsbedingungen ohne eine Förderung in den kommenden zehn Jahren keine Produktion zu wettbewerbsfähigen Preisen erwarten lassen. Nachhaltige, alternative Flugkraftstoffe für den Luftverkehrsmarkt zu wettbewerbsfähigen Preisen zur Verfügung zu stellen, ist unser Ziel.

Dieses Thema wird im Mittelpunkt der Diskussionen zwischen 200 nationalen und internationalen Führungskräften aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft stehen.