Die nachhaltige Luftfahrt ist längst zu einem zentralen Thema für den Luftfahrtstandort Hamburg geworden. In Zusammenarbeit mit Hamburg Aviation...

Die nachhaltige Luftfahrt ist längst zu einem zentralen Thema für den Luftfahrtstandort Hamburg geworden. In Zusammenarbeit mit Hamburg Aviation hat die IFB Hamburg mit GATE  (Green Aviation Technologies) ein Förderprogramm umgesetzt, das die Entwicklung innovativer neuer Technologien unterstützt. Sechs Projektkonsortien haben sich erfolgreich um eine Förderung beworben, die wir Ihnen gerne beim


63. Hamburg Aviation Forum mit dem Titel
"Green Aviation TEchnologies: Nachhaltige Luftfahrt, Made in Hamburg"
am Donnerstag, den 27. Oktober 2022
ab 15.00 Uhr
im Hotel Hafen Hamburg, Seewartenstraße 9, 20459 Hamburg

vorstellen möchten. Alle zeigen spannende neue Ansätze auf, um den ökologischen Fußabdruck der Luftfahrt zu reduzieren.

Die sechs Projekte umfassen unterschiedlichste Aspekte des Flugzeugbaus. Hydroleak erforscht KI-gestützte Systeme zur Erkennung von Wasserstoff-Leckagen, während CATECO neue Ansätze beim Modellieren von Kabinenkonfigurationen nachgeht, unter anderem um den Einsatz von Active Noise Cancelling in der Kabine zu untersuchen. Auch FairCraft geht neue Wege im Bereich des Kabinendesigns: Das Projekt entwirft neue Sitzkonfigurationen, die sowohl leichter als auch umweltfreundlicher sind als herkömmliche Systeme.

Auch Antriebe und Wasserstofftechnologien sind bei GATE im Fokus. H2Finity entwickelt einen skalierbaren und hybridelektrischen Antriebsstrang, der die Gewichtsklassen von 25kg bis hin zu 250 kg abdeckt und Wasserstoff als Treibstoff nutzt. Wasserstoff spielt auch beim Projekt MiWa eine zentrale Rolle: hier wird ein digitales Systemmodell zur Integration von Wasserstoff-Kryodrucktanksystemen entwickelt. Das Projekt CCH2 erforscht akkreditierbare Teststrategien, die die Beständigkeit von Teilen untersucht, die künftig bei Wasserstoffsystemen eingesetzt werden sollen.


Zudem freuen wir uns sehr, beim 63. Hamburg Aviation Forum erneut den Hamburg Aviation Nachwuchspreis zu vergeben. Der Hamburg Aviation Nachwuchspreis wird in den Kategorien „Bachelor“, "Master" und "Grünes Fliegen" ausgezeichnet.

Zur ANMELDUNG geht es HIER
Die AGENDA ist auf der rechten Seite aufgeführt!

Wir möchten Sie gerne noch einmal auf unsere No-Show-Regel bei einer Teilnahme vor Ort aufmerksam machen: Sollten Sie an dem Nachmittag kurzfristig verhindert sein, sagen Sie uns bitte spätestens am Vortag der Veranstaltung bis 13.00 Uhr ab. Das gibt uns eine faire Chance, Gäste von der Warteliste anzunehmen. Andernfalls sehen wir uns leider gezwungen eine No-Show-Gebühr in Höhe von 25,00 Euro in Rechnung zu stellen. Gezahlte Eintrittspreise werden nicht zurückerstattet. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme.

Für Rückfragen steht Ihnen Maike Klindt (maike.klindthamburg-aviation.com, Tel. 040 22 70 19 86) sehr gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Hamburg Aviation Office