Qblue

Als Hamburger Kernindustrie und Hochtechnologiebranche ist die Luftfahrt mehr denn je gefordert, sich für die Zukunft aufzustellen. Vor allem nachhaltige Entwicklungen sind gefragt, zu denen die am Standort ansässigen kleinen und mittleren Zuliefererbetriebe mit ihren FacharbeiterInnen, genannt „Blue Collar“, einen wesentlichen Beitrag leisten. Dazu kommen der digitale Strukturwandel und eine damit einhergehende, immer schneller werdende technologische Entwicklung der Branche. Der Hamburger Weiterbildungsverbund „Qblue“ bündelt zukünftig bedarfsgerechte Weiterbildungsformate für die Zukunftsthemen am Luftfahrtstandort Hamburg und entwickelt Qualifizierungsangebote entlang individueller Lernpfade für gewerblich-technische MitarbeiterInnen.

Qblue ist eine Plattform für Bildungsträger, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Ankerunternehmen der Hamburger Luftfahrt, Sozialpartner und weitere Akteure der Hamburger Bildungslandschaft. Gemeinsam schaffen sie Transparenz in das bestehende Bildungsangebot, erleichtern die Zugänge zu Weiterbildung und widmen sich der Entwicklung zukunftsfähiger Weiterbildungsformen für die gewerblich-technischen FacharbeiterInnen der Luftfahrtindustrie.

Das Verbundvorhaben wird vom Bildungsnetzwerk und Verbundkoordinator HCAT+ e.V., dem Luftfahrtclusterverein Hamburg Aviation e.V. und dem Branchenverband Hanse-Aerospace e.V. umgesetzt.

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sollen in der Implementierung zielgruppen- und bedarfsgerechter Qualifizierungsangebote unterstützt werden. Dafür wird im Rahmen des Projektes eine zentrale Beratungs- und Servicestelle eingerichtet, die die Unternehmen zu bestehenden Weiterbildungs- und Fördermöglichkeiten informiert und bei Personalentwicklungsthemen berät. Zudem wird mit dem Aufbau einer zentralen Weiterbildungsdatenbank Transparenz über die bestehenden Angebote für die Blue Collar geschaffen und die Recherche nach passenden Qualifizierungsmaßnahmen erleichtert.

Über die Datenbank findet in einem weiteren Schritt ein Abgleich zwischen Angebot und Nachfrage statt und eventuell bestehende Angebotslücken können identifiziert werden. Die sich daraus ableitenden Bedarfe sollen über eine Förderung von Kooperationen zwischen Bildungsträgern und Unternehmen geschlossen werden.

Ein weiterer wichtiger Baustein im Projekt Qblue ist die Entwicklung von individuellen Lernpfadmodellen. Gemeinsam mit den FacharbeiterInnen sollen in interaktiven Prozessen und überbetrieblichen Workshops zukunftsweisende Lernformen entstehen, die an die individuellen Bedarfe von Blue Collar angepasst sind und ein eigenmotiviertes und selbstbestimmtes Lernen fördern. Inhaltlich sollen verstärkt auch die Themen digitaler Strukturwandel, Industrie 4.0, kollaborativ-interdisziplinäres Arbeiten sowie „Clean Aviation“ praxisnah abbildet werden. Die Ergebnisse und Erkenntnisse sollen Grundlage sein für die zielgruppengerechte Anpassung bestehender und die Initiierung neuer Weiterbildungsangebote, perspektivisch auch für FacharbeiterInnen anderer Branchen.

Sie möchten mehr über QBlue erfahren? Ihre Ansprechpartner:

Sabine Frykmer
HCAT+ e.V.
+49 40 254 969 90    
sabine.frykmerhcatplus.de

Sebastian Corth
Hanse-Aerospace e.V.
+49 175 947 17 46    
s.corthhanse-aerospace.net

Kirsten Schümer
Hamburg Aviation e.V.
+49 152 55 24 59 16
kirsten.schuemerhamburg-aviation.com

Das Projekt „Qblue“ wird über drei Jahre durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und durch die Behörde für Wirtschaft und Innovation finanziell unterstützt.