Der stark eingebrochene Luftverkehr aufgrund von Corona verursacht eine hohe Nachfrage für Luftfracht. Innovint Aircraft Interior aus Hamburg und Paustian Airtex aus Berlin haben ein Konzept entwickelt, Passagierkabinen zum Transport für reguläre Fracht umzuwandeln.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind nahezu alle Passagierflüge weltweit ausgefallen. Dies bedeutet, dass ca. 50% des Frachtaufkommens nicht mehr geflogen wird. Es besteht jedoch weiterhin eine hohe Nachfrage für Luftfracht, da die industriellen Lieferketten weiterhin sichergestellt werden müssen. Innovint Aircraft Interior GmbH aus Hamburg hat in Zusammenarbeit mit der Design Organization der Paustian Airtex GmbH aus Berlin ein Gesamtkonzept entwickelt, Passagierkabinen in Frachträume umzuwandeln.

Kurzfristig haben Airlines auf Basis von Ausnahmeregelungen diverse Frachtflüge zum Transport vom medizinischen Hilfsgütern und Schutzausrüstungen mit Nutzung der Passagierkabine durchgeführt. Das Konzept von Innovint geht jedoch über diese Begrenzung hinaus, denn es ermöglicht den Transport regulärer Luftfracht.

Passagiersitze lassen sich mit überschaubaren Aufwand ausbauen. Die robusten Stowage InnoBags werden anstelle der Passagiersitze auf den Sitzschienen installiert und verzurrt. Die Installation der InnoBags steigert die Frachtkapazität einer A320 um mehr als 6 Tonnen bzw. 22 m³, und die einer A350 um mehr als 20 Tonnen bzw. 55 m³. Dies verspricht eine zusätzliche Einnahmequelle für die Airlines.

„Unser Konzept der Stowage InnoBags berücksichtigt alle zulassungs- und sicherheitsrelevanten Fragestellungen. Zunächst kann der Umbau der Passagierkabine auf Basis des Paragraphen 71.1 der EU Verordnung 2018/1139 mit den nationalen Luftfahrtbehörden beschleunigt werden. Wir arbeiten jedoch konsequent nach den Vorgaben einer großen Änderung, des sogenannte Supplemental Type Certificate“, so Geschäftsführer Manfred Gröning.

Die Stowage InnoBags seien statisch mit mehreren Tonnen Belastung nachgewiesen, ebenso werden relevante Brandschutz-Anforderungen sowie weitere Sicherheitsaspekte wie Raucherkennung und Feuerbekämpfung erfüllt, so Innovint Aircraft Interior. Das Konzept lässt sich mit geringem Aufwand auf verschiedene Flugzeugtypen anpassen und auch Zurückrüsten, und gibt somit vielen Airlines die Flexibilität.