Die Crystal Cabin Awards 2019 gehen an Airbus, Air New Zealand, Collins Aerospace (2x), Paperclip Design, Recaro, TU Delft und United Airlines.

Hamburg, 02. April 2019: In Hamburg sind am Dienstagabend zum 13. Mal die Crystal Cabin Awards vergeben worden. Die Sieger des weltweit beachteten Preises für Kabineninnovationen und Bordprodukte sind Airbus, United Airlines, Air New Zealand, Recaro, Paperclip Design, TU Delft und doppelt Collins Aerospace. Im Beisein des Ersten Bürgermeisters Dr. Peter Tschentscher sowie weiteren hochrangigen Gästen wie Emirates-Präsident Sir Tim Clark sowie Model und Schauspielerin Toni Garrn nahmen die Sieger die schneeweißen Trophäen im Börsensaal der Handelskammer entgegen. Der Crystal Cabin Award wird jährlich im Rahmen der Weltleitmesse „Aircraft Interiors Expo“ vergeben. Der von Hamburg Aviation initiierte Award stellte in dieser Staffel mit über 100 Einreichungen aus 22 Ländern erneut einen neuen Bewerberrekord auf.

Unter den Ehrengästen beim Crystal Cabin Award waren Hamburgs Erster Bürgermeister, Dr. Peter Tschentscher, sowie der Luft- und Raumfahrtkoordinator der Bundesregierung, Thomas Jarzombek. Den Passagierkomfort der Zukunft diskutierten im Rahmen der Awardverleihung auf einem Panel Sir Tim Clark, Präsident und CEO Emirates Airline, Juha Jarvinen, Executive Vice President Commercial Virgin Atlantic sowie Model und Vielfliegerin Toni Garrn. Die gebürtige Hamburgerin ist Mitgründerin des hiesigen Startups jetlite, das sich mit Beleuchtungsszenarien gegen Jetlag auf Langstreckenflügen auseinandersetzt.  

„Der Crystal Cabin Award ist das international beachtete Trendbarometer für Zukunftsthemen im Flugzeug. Die Idee dazu entstand vor 13 Jahren aus unserem Luftfahrtcluster Hamburg Aviation heraus, gelebt wird sie heute weltweit in allen Segmenten der Industrie. Wir freuen uns sehr, Jahr für Jahr so viele kluge und zukunftweisende Innovationen in Hamburg zusammenzubringen, die Passagiere und Betreiber gleichermaßen zugutekommen“,sagt Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher.

Die am Abend mit dem Crystal Cabin Award prämierten Innovationen geben einen Vorgeschmack auf das, wie die Flugzeugkabine schon bald ausgestattet sein könnte. Dass manche Ideen mittlerweile auch über den klassischen Passagierbereich hinausdenken, beweist der Sieger in der Kategorie „Kabinenkonzepte“: Airbus erdenkt mit den „Lower Deck Pax Experience“ Modulen flexible Abteile für den bislang für Cargo genutzten Bereich des Passagierflugzeugs. Im Handumdrehen entstehen Betten, Lounge- oder Spielfläche, wo bis dato Koffer ihren Platz fanden. Polly Magraw, Event Director des Veranstalters der Aircraft Interiors Expo, Reed Exhibitions, verlieh die begehrte Trophäe.

Bequem wurde es in der Siegerkategorie „Passagierkomfort – Hardware“: Der deutsche Sitzhersteller RECARO überzeugte mit einem Langstreckensitz, der dank Nackenstütze und beweglichen Sitz- und Rückenpolster die Economy Class annehmlicher machen könnte. Luftfahrt-Consultant und Jurymitglied Peter Hardie holte die glücklichen Sieger von ihren Sitzen im Börsensaal.

Effizienz im Fokus: Wie man ungenutzten Raum und Serviceangebote für den Passagier bestmöglich nutzen kann, zeigte Collins Aerospace in der Kategorie „Kabinensysteme“: Ihr „Flex Duet“ Kiosk lässt sich im Reiseflug einfach aus- und vor die Flugzeugtür klappen. Ian Harbison, Chefredakteur des Fachmagazins Aircraft Cabin Management, kürte das Siegerteam.

Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, überreichte die Trophäe in der Kategorie „Grünere Kabine, Gesundheit, Sicherheit & Umwelt“ an Air New Zealand. Ihre „Skycouch“, bei der sich eine ganze Economy-Sitzreihe zur Liegefläche umwandeln lässt, ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Spezielle Sicherheitsgurte ihres Siegerkonzepts ermöglichen es nun, dass auch Babys und Kleinkinder sicher auf dem Ausklapp-Bett liegen können.

Bordunterhaltung und Konnektivität“ ist ein stark wachsendes Thema auf der Aircraft Interiors Expo. Bordunterhaltungssysteme passen sich immer stärker den Nutzungsgewohnheiten des Passagiers an. Aber was ist, wenn der Fluggast in seinem Sehvermögen oder seiner Bewegung eingeschränkt ist? United Airlines lieferte mit „Entertainment for All“ eine für die Jury überzeugende Antwort. Größere Anzeigen und Spracherkennung machen das Inflight Entertainment barrierefrei. Mary Kirby, Jurymitglied, Gründerin und Chefredakteurin des Branchenblogs Runway Girl Network, holte die Sieger auf die Bühne des Börsensaals.

Es werde Licht: das mit einem Crystal Cabin Award in der Kategorie „Materialien & Komponenten“ prämierte „µLED Reading Light“ von Mehrfachsieger Collins Aerospace kann beinahe jede Art von Lichtkegel werfen und auch mehrere Sitzplätze gleichzeitig mit zielgenauem Leselicht versorgen. Carl Fruth, Geschäftsführer der FIT AG, überreichte die von seinem Unternehmen im 3D-Druck-Verfahren hergestellte Trophäe.

Über die ganze Welt verteilt waren die Finalisten des diesjährigen Crystal Cabin Awards in der Kategorie „Universität“. Aus Südkorea, den USA und den Niederlanden reichten Studierende ihre Ideen für die Flugzeugkabine ein. Durchsetzen konnte sich der Student Sahngseok Lee von der koreanischen Hongik Universtät, der gemeinsam mit dem Sitzhersteller Adient das Konzept „1 For All“ ins Rennen geschickt hatte. Unterschiedliche Buchungsklassen werden tetrisartig miteinander verschachtelt und durch Treppen verbunden, so dass die größtmögliche Raumnutzung entsteht. Jurymitglied Fernando Ponzo de Siqueira, Senior Manager Interiors Engineering des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer, prämierte das Nachwuchstalent.

Ebenfalls in die Zukunft blickt die Kategorie „Visionäre Konzepte“, die von Jurymitglied Peter Vink, Professor der TU Delft, verliehen wurde. Flexibel und gleichzeitig luxuriös ist das Zukunftskonzept von Sieger Paperclip Design. Die „Peacock Suites“ versprechen variable Konfiguration von First-Class Kabinen je nach Bedarf – vom Familienabteil mit Hochbett bis zur Drei-Zimmer-Luxussuite.

Alle Sieger präsentieren ihre Konzepte am Mittwoch, den 3. April, um 14:30 Uhr noch einmal auf der Aircraft Interiors Expo im Cabin Space LIVE Auditorium, nahe der offiziellen Crystal Cabin Award Galerie in Halle B4, 1. OG, dem Publikum. Dort sind auch über den gesamten Messezeitraum Informationen zu allen Finalisten zu lesen. Zudem wird es in diesem Jahr erstmals auch ein Publikumsvoting auf der Messe geben.

Renommierter Industry Award – renommierter Industry Support

Der Crystal Cabin Award wird von folgenden Sponsoren und Medienpartnern unterstützt: Airbus, Aircraft Cabin Management, Aircraft Interiors Expo (Reed Exhibitions), Aircraft Interiors International Magazine, AIME 2020 - Aircraft Interiors Middle East, Ameco Beijing, APEX, Bluebox Aviation Systems LTD., The Boeing Company, Boltaron Inc. – A SIMONA Company, BURRANA, Collins Aerospace, DIEHL Aviation, Emirates, FERCHAU AVIATION Division, FIT AG – Additive Manufacturing Group, Flightchic, Flightglobal, Future Travel Experience, HAECO Cabin Solutions, Inflight Magazine, Jetliner Cabins, jetlite, Lufthansa Technik AG, NORDAM, Panasonic, RECARO, Runway Girl Network, SEKISUI SPI, tesa SE und Vartan Aviation Group.

Werden auch Sie Teil des Unterstützerkreises beim Crystal Cabin Award: Informationen zu Sponsoringmöglichkeiten und –paketen gibt Ihnen Carmen Krause: carmen.krausecrystal-cabin-award.com

Hinweise für Medien:

Die Sieger präsentieren ihre Konzepte am Mittwoch, den 3. April, um 14:30 Uhr auf der Aircraft Interiors Expo im Cabin Space LIVE Auditorium nahe der offiziellen Crystal Cabin Award Galerie in Halle B4, 1. OG.

Bilder, Informationen und Kontaktdaten der Sieger stehen zum kostenlosen Download bereit: bit.ly/2TNFqTm

Alle Finalisten in der Playlist auf Youtube: bit.ly/2utltXH

 

Über den Crystal Cabin Award

Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem Motto „Let your ideas take off“ prämiert eine hochkarätige Jury aus renommierten Wissenschaftlern, Ingenieuren, Vertretern von Flugzeugherstellern und Fluggesellschaften sowie Fachjournalisten außergewöhnliche Kabinenkonzepte und -produkte. Der Wettbewerb wurde vom Luftfahrtcluster Hamburg Aviation ins Leben gerufen und wird vom Crystal Cabin Award e.V. organisiert. Seit 2007 wird diese bislang einzigartige Auszeichnung jedes Jahr im Rahmen der in Hamburg stattfindenden Aircraft Interiors Expo verliehen. Die Trophäen haben sich inzwischen zu einem weltweit bekannten und begehrten Gütesiegel entwickelt.

 

Pressekontakt:
Crystal Cabin Award e. V. | Hamburg Aviation

Lukas Kaestner
Telefon: +49 (0)40 / 22 70 19 – 87

lukas.kaestnerhamburg-aviation.com
www.crystal-cabin-award.com

 

Folgen Sie dem Crystal Cabin Award auf den Social-Media-Kanälen von Hamburg Aviation:

www.facebook.com/hamburgaviation | twitter.com/HamburgAviation | www.instagram.com/hamburgaviation