Mehr als 370.000 Fluggäste verreisten über Hamburg Airport - An Spitzentagen verzeichnete der Hamburger Flughafen über 52.000 Passagiere

Hamburg Airport zieht eine positive Bilanz des Osterreiseverkehrs: Mehr als 370.000 Fluggäste nutzten den Hamburger Flughafen, um in der Karwoche und an den Osterfeiertagen in den Urlaub zu fliegen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Damit liegt die Zahl der Fluggäste erneut auf dem hohen Niveau der Vorjahre.  

Neben der Osterreisewelle führten auch die Schulferien in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen, die heute beendet sind, zu diesem starken Passagieraufkommen. An Spitzentagen wie Gründonnerstag verzeichnete der Hamburger Flughafen mehr als 52.000 Reisende. „Die Osterferien zählen inzwischen zu den Hauptreisezeiten am Hamburger Flughafen“, sagt Katja Bromm, Pressesprecherin am Hamburg Airport. „Besonders viele Norddeutsche nutzen die Brücken- und Feiertage für einen Kurztrip oder den Familienbesuch.“ Und natürlich möchten viele Norddeutsche schon im Frühjahr Sonne tanken. Sie zieht es vor allem nach Spanien und Portugal. Allein am Ostersonnabend starteten ab Hamburg 26 Flüge in diese südlichen Regionen. Aber auch die Türkei und Griechenland zählen zu den besonders beliebten Urlaubszielen.