Metropolregion Hamburg

Nadine Sablotny wird HCAT-Geschäftsführerin

Foto: Daniela Möllenhoff

12.05.2015Personalien

Seit dem 06.05.2015 ist Nadine Sablotny die Geschäftsführung des neuen Hamburg Centre of Aviation Training Lab (HCAT+) e.V. Ein Jahr nach dem Strategieworkshop von Hamburg Aviation bei Lüneburg sind alle formalen Hürden genommen und der HCAT+ e.V. kann mit vollem Schub starten.

Nadine Sablotny hat die Entwicklung des Luftfahrtstandortes Hamburg seit 2009 aktiv begleitet und war zuletzt für alle internationalen Themen bei Hamburg Aviation zuständig. Dort leitete sie das Europäische Netzwerk EACP (European Aerospace Cluster Partnership), das aus 37 Organisationen aus 13 Ländern besteht und koordinierte verschiedene EU Projekte.

Der Verein HCAT+ wurde am 16. Dezember 2014 von Airbus, Lufthansa Technik, Hanse Aerospace, HECAS, Nordmetall, HAW Hamburg, TUHH, Uni Hamburg, HIBB, und der Freien Hansestadt Hamburg (BWVI) gegründet und stellt die Fortführung der seit 2001 bestehenden Qualifizierungsoffensive dar. Mit dem Verein haben sich die Beteiligten zum Ziel gesetzt, das Know-How am Standort zu sichern, Transparenz zum Bildungsangebot zu schaffen und neue Bildungswege für eine innovative wettbewerbsfähige Luftfahrt zu definieren. Insbesondere KMUs in der Metropolregion sollen zur nachhaltigen Personalentwicklung unterstützt werden.

Geleitet wird der Verein durch einen siebenköpfigen Vorstand bestehend aus Ingrid Schilling-Kaletsch (Vorsitzende/BWVI), Prof. Dr. Hartmut Zingel (stell. Vorsitzende/HAW),  Matthias Jürgens (stell. Vorsitzender/G15), Gerhard Engelbrecht (Hanse Aerospace), Peter Golinski (Nordmetall), Ralf Gust (HECAS), und Susanne Mönke-Cordts (Lufthansa Technik).

Weitere Meldungen zum Thema