Metropolregion Hamburg

Kooperative Promotion: TUHH und HAW Hamburg vereinbaren Zusammenarbeit

Foto: TUHH/Lina Nguyen

21.12.2017Unternehmen und Verbände

Herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der HAW Hamburg können künftig in einem gemeinsamen Verfahren an der TU Hamburg promoviert werden.

Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, den die Präsidenten der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) und der Technischen Universität Hamburg (TUHH) heute unterzeichnet haben.

Das Abkommen legt den Rahmen für die sogenannten kooperativen Promotionen fest - und regelt unter anderem die Zusammenarbeit der gleichberechtigt betreuenden Professorinnen und Professoren beider Hochschulen, die Zulassung zur Promotion sowie gegebenenfalls zu erbringende Prüfungsleistungen der Kandidatinnen und Kandidaten.

"Als technische Universität, die promotionsberechtigt ist, kooperieren wir seit Jahren mit der HAW Hamburg, beispielsweise im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) ", so Prof. Dr. Garabed Antranikian, Geschäftsführender Präsident der Technischen Universität Hamburg. "Das neue zukunftsweisende Abkommen gründet auf den guten Erfahrungen, die wir miteinander sammeln konnten. Nun freue ich mich auf vielversprechende neue Promotionsprojekte und auf die Intensivierung unserer Zusammenarbeit."

"Für uns als Hochschule für Angewandte Wissenschaften ohne eigenes Promotionsrecht ist die Kooperation mit der TU Hamburg ein weiterer wichtiger Schritt für unsere herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die eine Promotion planen", sagt Prof. Dr. Micha Teuscher, Präsident der HAW Hamburg. "Deshalb freue ich mich auf die Fortsetzung der Kooperation mit der TU Hamburg und auf künftige innovative Promotionen aus der angewandten Forschung."

Text: Jasmine Ait-Djoudi

Weitere Meldungen zum Thema