Metropolregion Hamburg
Zurück

Was gibt‘s Neues über den Wolken?

Alle PressemitteilungenInternationalMesse

Bequemere Sitze, praktischere Serviceelemente und Unterhaltungsprogramme, die vielfältig und leicht zu bedienen sind - das und mehr zeigt die Aircraft Interiors Expo 2013.

Hamburg, 4. April 2013: Der Countdown läuft. In der nächsten Woche, vom 9. bis zum 11. April, öffnet die Aircraft Interiors Expo (AIX) zum zwölften Mal in Folge in Hamburg ihre Türen. Dann wird die Hansestadt wieder zum Schaufenster für innovative Flugzeugkabinenprodukte und zum wertvollen Marktplatz für die Aircraft-Interiors-Industrie und Airlines.

Der Messeveranstalter Reed Exhibitions aus London erwartet rund 8.000 Gäste aus fast 100 Ländern zur weltweit größten Flugzeugkabinenmesse, darunter 200 Vertreter von Fluggesellschaften. Die Airlines können sich bei mehr als 500 Ausstellern - 60 von ihnen sind zum ersten Mal dabei - über neue Produkte und Konzepte informieren, mit denen sie ihren Passagieren ein noch komfortableres Flugerlebnis an Bord anbieten können. Parallel zur Aircraft Interiors Expo findet wie schon im vergangenen Jahr die World Travel Catering and Onboard Services Expo statt. Auch die Auftakt-Konferenz aus 2012 hat sich bewährt, sodass sich in diesem Jahr wieder Experten einen Tag vor Messebeginn über Kabineninnovationen und Zukunftsstrategien austauschen.

Seit ihrem Debüt im Jahr 2002 in Hamburg ist die Messe stetig gewachsen. Inzwischen belegt die AIX 18.000 Quadratmeter - 2.000 Quadratmeter mehr als im vergangenen Jahr. Mitgewachsen ist auch der Hanse-Pavillon (Halle B6). Der Gemeinschaftsstand von Hanse-Aerospace ist mit 1.230 Quadratmetern und 67 Ausstellern der größte Stand der AIX. Hier, am Stand B5, präsentiert Hamburg Aviation seine Vielfalt und Stärken - zum Beispiel in Form eines Wimmelbildes - sowohl auf der Messewand als auch interaktiv auf iPads.

"Hamburg ist als Austragungsort für die Aircraft Interiors Expo geradezu prädestiniert, denn in der Innenausstattung von Flugzeugen spielt Hamburg in der ersten Liga. Airbus und Lufthansa Technik entwickeln in enger Zusammenarbeit mit den Zulieferern moderne Kabinenkonzepte für alle Flugzeugtypen", sagt Bernhard Conrad, Vorstandsvorsitzender von Hamburg Aviation und Bereichsleiter Entwicklungsbetrieb und Innovation bei Lufthansa Technik. Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, Vorstandsmitglied von Hamburg Aviation und Vizepräsidentin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) fügt hinzu. "Dabei arbeitet die Wirtschaft eng vor Ort mit der Wissenschaft und den Forschungseinrichtungen zusammen. Die Hochschulen haben sogar eigens Studiengänge mit dem Schwerpunkt Kabinenarchitektur und -systeme geschaffen."

Mit Erfolg. Zwei Studenten der HAW Hamburg sind in diesem Jahr zum Beispiel für das Finale beim Crystal Cabin Award nominiert. Der von Hamburg Aviation ins Leben gerufene Award ist der "Oscar" der Kabinenindustrie und wird bereits zum siebten Mal im Rahmen der Aircraft Interiors Expo verliehen. Alle für das Finale nominierten Produkte und Konzepte sind in der Crystal Cabin Award Galerie in der Halle B6, Stand E99 zu sehen. Hier präsentieren sich auch am zweiten Messetag die Gewinner in den sieben verschiedenen Kategorien. Zahlreiche nominierte Produkte sind auch live auf der Messe zu sehen, zum Beispiel in derselben Halle bei Lufthansa Technik sowie in der großen Inflight Entertainment Zone bei Thales und Row 44. Laut Messeveranstalter habe sich der IFE-Sektor rasant weiterentwickelt, dem Wirtschaftszweig wird ein Wachstum von 2 Milliarden Dollar im Jahr 2012 auf 3 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2017 vorausgesagt.

Häufig sind es viele kleine Details, die dazu beitragen, die Flugreise angenehmer zu gestalten. Und oft kommen diese Details von mittelständischen Zulieferern, wie zum Beispiel von Mitgliedern von Hanse-Aerospace. Der Gemeinschaftsstand des Zulieferer-Verbandes befindet sich ebenfalls in der Halle B6.  Uwe Gröning, Vorstandsvorsitzender von Hanse-Aerospace und Vorstandsmitglied bei Hamburg Aviation: "Der Hanse Pavillon zeigt in jedem Jahr wieder, wie wichtig es gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist, sich wirkungsvoll überregional und international zu vernetzen. Auch große Dienstleister und Hersteller, die branchenübergreifend tätig sind, nutzen die große Außen- und Innenwirkung eines starken Gemeinschaftsstandes für ihre Messepräsenz. Wir sind stolz darauf, das alles unter dem Dach von Hanse-Aerospace e.V. zusammenzuführen."

Weitere kleinere und größere Unternehmen wie Airbus, B/E Aerospace, Diehl, Recaro und Zodiac Aerospace stellen ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen in den Hallen B5 und B7 vor. In den Hallen B1 bis B4 lockt die Reisegastronomiemesse World Travel Catering and Onboard Services Expo mit zahlreichen Köstlichkeiten sowie einem "Taste of Travel Theater", in dem erstklassige Köche ihre kulinarischen Fähigkeiten auf die Gaumenprobe stellen. Die Synergieeffekte mit der AIX haben sich hier ebenso bewährt wie bei der Passenger Experience Konferenz, die wieder einen Tag vor der Messe stattfindet.

Ausstellungsdirektorin Katie Murphy fasst zusammen: "Die Aircraft Interiors Expo bietet eine ideale Plattform für Aussteller, neue und einzigartige Produkte auf den Markt zu bringen. Sie werden auch in diesem Jahr wieder, da bin ich mir sicher, den Einkäufern von den internationalen Fluggesellschaften ihre Zukunftsdesigns zeigen. Jedes Jahr, wenn ich durch die Ausstellung gehe, bin ich absolut begeistert von dem Engagement aller Beteiligten und dem Niveau ihrer Innovationen. Die Aircraft Interiors Expo ist wirklich ein one-stop-shop für alle Bedürfnisse, die die Inneneinrichtung betreffen."

Links: www.hamburg-aviation.com, www.crystal-cabin-award.com, www.aircraftinteriorsexpo.com, www.worldtravelcateringexpo.com.