Metropolregion Hamburg
Zurück

Jahrestreffen der EACP in Bilbao

Alle PressemitteilungenInternational

Am 30. September treffen sich 19 Mitglieder der European Aerospace Cluster Partnership (EACP) zum alljährlichen Austausch und Blick in die Zukunft.

Hamburg, 30. September 2013: Viereinhalb Jahre ist sie alt, sie ist um 17 Mitglieder auf insgesamt 41 gewachsen, und sie hat bereits zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht: die European Aerospace Cluster Partnership, kurz EACP. Am 30. September treffen sich 19 Partner aus neun Ländern zum Jahrestreffen im spanischen Bilbao, wo zeitgleich die internationale Konferenz Aerotrends stattfindet. Wie bei jedem Treffen stellen drei ausgewählte Luftfahrtcluster ihre Strukturen, Kernkompetenzen, erfolgreiche Projekte und anvisierten Ziele vor. Anschließend präsentieren die Leiter der drei Arbeitsgruppen "Skills & Innovation", "Internationalisation" und "Strategy" bislang Erreichtes und Geplantes. Generelles Ziel der EACP ist es, Kooperationen zu verstärken und die Beteiligung an gemeinsamen EU-Projekten zu fördern. Ein aktuelles Erfolgsbeispiel ist das Projekt European Skills Hub for Aerospace (EACP Skills Hub), das kürzlich ins EU-Förderprogramm Leonardo da Vinci Partnerships aufgenommen wurde. Die Auftaktveranstaltung findet im Anschluss an das EACP-Jahrestreffen, vom 1. bis 2. Oktober in Bilbao statt.

"Das wachsende Interesse an der EACP ist beeindruckend. Erst kürzlich haben wir mit Aeriades Lorraine Aerospace Cluster und AEROSPACEcluster in Rhône-Alpes zwei neue französische Partner ins Netzwerk aufgenommen", erklärt Nadine Sablotny, Leiterin der EACP-Geschäftsstelle in Hamburg. Hamburg hatte im Mai 2009 die EACP ins Leben gerufen. "Was mich aber noch mehr freut", fährt Nadine Sablotny fort, "ist das Engagement vieler Partner, ihr Interesse, einander kennen zu lernen und ihr Wille voneinander zu lernen und miteinander zu kooperieren. Deshalb werden wir in den nächsten Jahren verstärkt auf einen intensiven und strategischen Austausch setzen. Nur so können die verschiedenen Systeme und Strukturen der verschiedenen Cluster und Länder in Europa verstanden werden und nachhaltige Projekte auf den Weg gebracht werden."

Um das Wissen übereinander zu vertiefen, werden sich in Bilbao wieder drei Cluster präsentieren. Diesmal werden Niedersachsen Aviation (DE), Torino Piemonte Aerospace (IT) und Hèlice (ES) ihre Clusterstrukturen und Systeme vorstellen und sowohl ihre Angebote als auch ihren Bedarf darlegen, um geeignete Partner für mögliche internationale Kooperationen zu finden.

Anschließend steht die Berichterstattung aus den drei EACP-Arbeitsgruppen auf der Agenda: Thilo Schönfeld, Leiter der Arbeitsgruppe "Internationalisation" wird über mögliche Kooperationen mit russischen und asiatischen Clustern referieren und neue Projekte vorstellen, zum Beispiel BEWARE - Bridging East West Aerospace REsearch. Das neue EU-Projekt im 7. Rahmenforschungsprogramm wurde von EACP-Mitgliedern initiiert. Westeuropäische Luftfahrtcluster sollen osteuropäische Cluster beim Aufbau unterstützen und ihre Beteiligung an EU-Forschungsprojekten fördern. Außerdem sind Delegationsreisen mit Mitgliedsunternehmen aus den Clustern wie etwa zum InnoForum Montreal im Dezember 2013 geplant.

Sergio da Cunha Oliveira vom portugiesischen Cluster PEMAS wird die Mission und Vision aus der Arbeitsgruppe "Strategy" präsentieren. Im Anschluss wird die neue Strategie festgelegt und eine so genannte Roadmap mit konkreten Aktivitäten für die kommenden zwei bis fünf Jahre geplant.

Und schließlich wird die Leiterin der Arbeitsgruppe "Skills & Innovation", Ingrid Schilling-Kaletsch von Hamburg Aviation, ihre Vision von einem europäischen Bildungssystem darlegen und das neue Projekt European Skills Hub for Aerospace (EACP Skills Hub) vorstellen. Ziel des Projekts, das gerade ins EU-Förderprogramm Leonardo da Vinci Partnerships aufgenommen wurde: Regionale Akteure aus der beruflichen Bildung europaweit miteinander zu vernetzen, um über die unterschiedlichen Berufsbildungssysteme in Europa zu lernen, Unterschiede zu erkennen und die Bedingungen für ein länderübergreifendes europäisches Qualifizierungssystem zu diskutieren. An der Auftaktveranstaltung mit dem Titel "Qualification in cluster management and the vocational education and training system in Europe", die im Anschluss an das EACP-Jahrestreffen, vom 1. bis 2. Oktober in Bilbao stattfindet, nehmen neben den neun EACP Skills Hub-Projektpartnern sechs weitere Partner aus der EACP teil.