Metropolregion Hamburg
Zurück

Hamburger Luftfahrtcluster erneut ausgezeichnet

Alle Pressemitteilungen

Hamburg Aviation gehört mit seiner erfolgreichen Netzwerkarbeit zu den Preisträgern „Ausgezeichnete Orte 2016“ der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“

Hamburg Aviation, das Luftfahrtcluster der Metropolregion Hamburg, gehört zu den 100 Preisträgern des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2016. Unter dem Motto "NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell" wird der Verein für seine erfolgreiche Netzwerkarbeit am Luftfahrtstandort Hamburg ausgezeichnet. Gemeinsam verfolgen die 130 Mitglieder das Ziel, Hamburg als führenden Luftfahrtstandort zu stärken. Für das Cluster ist es nach dem Gewinn des Spitzenclusterwettbewerbs 2008 und dem Erhalt des Gold Label der Europäischen Kommission 2014 das dritte renommierte Qualitätssiegel.

Mit dem Wettbewerb würdigt die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank zukunftsweisende Ideen, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen, das gemeinsame Handeln in den Mittelpunkt stellen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen. Hamburg Aviation entspricht dem Thema des Wettbewerbs: So ist Hamburg ein Netzwerk von 40.000 hochqualifizierten Fachkräften in der Luftfahrt. Gemeinsam decken die zahlreichen Akteure den gesamten Lebenszyklus eines Flugzeugs ab. Wie man dabei voneinander profitiert, lässt sich besonders konkret im jüngst eröffneten ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung erfahren - einem Coworking- und Forschungsstandort für verschiedenste Akteure in der Luftfahrt. Das ZAL entstammt der Zusammenarbeit im Cluster Hamburg Aviation, gleiches gilt für das Hamburg Centre of Aviation Training (HCAT), das Qualifizierungs- und Trainingszentrum für den Luftfahrtnachwuchs.

Gemeinsam für die Hamburger Luftfahrt

Zu den Mitgliedern von Hamburg Aviation zählen Airbus, Lufthansa Technik, Hamburg Airport sowie Dutzende Kleine und Mittlere Unternehmen, Hochschulen, Institute und Forschungseinrichtungen wie das DLR, die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung sowie die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI). Die gemeinsame Arbeit überzeugt: 2008 siegte das Cluster im Sitzenclusterwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und erhielt die Auszeichnung als eines von 15 deutschen Spitzenclustern. Im Januar 2014 wurde Hamburg Aviation von der ECEI-Initiative der Europäischen Kommission mit dem GOLD Label für exzellentes Cluster-Management ausgezeichnet. Das Siegel "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" stellt nun ein weitere namhafte Auszeichnung des Vereins und seiner Arbeit dar.

"Die Auszeichnung ist eine Würdigung für das hohe Engagement von Hamburg Aviation mit all seinen Mitglieder, den Luftfahrtstandort Hamburg gemeinsam zu stärken und weiterhin weltweit führend zu machen. Die erfolgreichen Vernetzungsprojekte des Clusters bringen kleine und große Akteure in der Luftfahrt in Hamburg an einen Tisch und zeigen auf, dass "zusammen" besser ist als "allein". Wir freuen uns somit sehr über einen Preis, der diese dynamische Zusammenarbeit fördert und sehen es als Ansporn, unsere Flugroute beizubehalten" sagt der Vorstandsvorsitzende des Clusters, Prof. Dr. Joachim Szodruch.

Die Auszeichnung wird Hamburg Aviation am 13.Oktober 2016 im Rahmen des 47. Hamburg Aviation Forums feierlich übergeben.