Metropolregion Hamburg
Zurück

Hamburg richtet internationalen Luftfahrtkongress aus

Alle Pressemitteilungen

Das fünfte World Passenger Symposium (WPS) des internationalen Dachverbands der Fluggesellschaften IATA (International Air Transport Association) wird vom 20. bis zum 22. Oktober 2015 in Hamburg stattfinden. Der Kongress bestätigt die Relevanz Hamburgs in der internationalen Luftfahrtbranche.

Das IATA World Passenger Symposium ist eine weltweit einmalige Veranstaltung, die es sich zum Ziel gemacht hat gemeinsam mit Repräsentanten entlang der gesamten Wertschöpfungskette der internationalen Luftfahrtindustrie, die Bedürfnisse der Reisenden zu verstärken und zu vertreten. Das WPS gilt als eines der wichtigsten Events für Fluggesellschaften, Flughäfen, Reisebüros und der Luftverkehrsabfertigung. Sie ist die einzige Veranstaltung in der Luftfahrtbranche, bei der Industrienormen behandelt und Vordenker der Branche miteinbezogen werden. Im vergangenen Jahr waren rund 650 internationale Delegierte in San Diego / Kalifornien für die Konferenz der IATA zu Gast.

Bei der fünften Ausgabe des Symposiums liegt der Fokus auf der Zusammenarbeit der gesamten Luftfahrtindustrie. Dies beinhaltet unter anderem auch aktuelle Veränderungen in den Bereichen Vertrieb, Kundenerfahrung und Flughafendesign. Ziele sind der Know-how-Transfer, das Networking sowie der gegenseitige Austausch innerhalb der Luftfahrtbranche.

Die Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) hat einen wesentlichen Teil zu der erfolgreichen Akquisition des Kongresses beigetragen: Das HCB, konnte die erfolgreichen Gespräche zwischen der IATA und der Agentur WorldTEK anbahnen, hat Verfügbarkeiten von Locations und Hotels geprüft und Kontakte zu den lokalen Partnern und Dienstleistern hergestellt. Weiterhin hat das HCB als erster Ansprechpartner für die Kunden fungiert und Site-Inspections organisiert.

Thorsten Kausch, Geschäftsführer der Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) sowie der Hamburg Marketing GmbH (HMG): "Gastgeber einer so namhaften Konferenz zu sein, zeigt, welche Relevanz Hamburg für die internationale Luftfahrt-Branche hat. Mit dem IATA World Passenger Symposium richtet Hamburg eine Veranstaltung aus, die sich sehr positiv auf eines unserer Wirtschaftscluster auswirkt und somit eine direkte Wertschöpfung für den Standort darstellt. Die Entscheidung für Hamburg bestätigt auch den eingeschlagenen Weg des HCBs in seiner Akquise einen Fokus auf die Clusterbearbeitung zu legen."

Franz Josef Kirschfink, Geschäftsführer von Hamburg Aviation: "Das Luftfahrt-Cluster freut sich, eine Konferenz des Dachverbands IATA in unserer Stadt begrüßen zu können. Als weltweit drittgrößter Standort der zivilen Luftfahrtindustrie, der Kabinen und Lufttransportsysteme zum Kreise seiner Kernkompetenzen zählt, passt die Veranstaltung hervorragend nach Hamburg. Die erfolgreiche Akquise ist auch das Ergebnis der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Hamburg Aviation, dem Hamburg Convention Bureau und dem Hamburg Airport."