Metropolregion Hamburg

Liebherr-Aerospace eröffnet neues Verbindungsbüro in Hamburg

Eröffnungszeremonie im neuen Verbindungsbüro von Liebherr-Aerospace in Hamburg

12.12.2017Unternehmen und Verbände

Am 30. November 2017 eröffnete Liebherr-Aerospace offiziell sein neues Verbindungsbüro in Hamburgs ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung.

Das Büro des Liebherr-Aerospace Verbindungsteams liegt nun näher an den Airbus-Werken in Hamburg, sodass die Engineering- und F&E-Teams beider Unternehmen ihre enge Zusammenarbeit künftig noch mehr intensivieren können. Liebherr-Aerospace wird vor Ort sowohl Engineering-Tätigkeiten als auch Tests durchführen und schnelle Entwicklungsarbeiten unterstützen.

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS mit Sitz in Toulouse ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern. Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland).

Weitere Meldungen zum Thema