Metropolregion Hamburg

Heinkel setzt bei der AIX 2017 auf 3D-Druck

29.03.2017Messen

Die Heinkel Group präsentiert an ihrem Stand das neue Angebot im 3D Druck: Bionic Studio.

Bionic Studio unterstützt beim Einstieg in die additive Fertigung. Dabei betrachtet Heinkel die gesamte Wertschöpfungskette von der Idee und dem Konzept über die Optimierung bestehender Bauteile bis hin zur Integration der Serienproduktion.

Die Ingenieure führen Part-Screenings durch, um potentielle Bauteile für eine Optimierung auszuwählen. Diese werden auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst, optimiert und anschließend in einem additiven Verfahren gefertigt. Der Service reicht hier von der Prototypenherstellung bis hin zur Integration in die Serie. Außerdem übernimmt Heinkel die zulassungsrelevante Dokumentation, nötige Bauteiltests und deren Dokumentation sowie Schulungen auf dem Gebiet des 3D-Druckes.

Für weitere Informationen rund um das Thema 3D-Druck und Bionic Studio freut sich das Unternehmen auf Ihren Besuch am Stand der Heinkel Group: Hanse Pavillon, Halle B6 Stand 6C90 - B.

Weitere Meldungen zum Thema