Metropolregion Hamburg

Das sind die besten Ideen für die Flugzeugkabine 2017

04.04.2017Alle PressemitteilungenCrystal Cabin Award

Der Crystal Cabin Award 2017 für Innovationen in der Kabine geht an Delta Air Lines, Diehl Aerospace, Global Eagle Entertainment, HAW Hamburg, Vanema und gleich doppelt an Airbus.

In Hamburg sind am Dienstagabend zum 11. Mal die Crystal Cabin Awards vergeben worden. Die Sieger des international renommiertesten Preises für Flugzeuginnenausstattung, Diehl, Delta Air Lines, Global Eagle Entertainment, Vanema, die HAW Hamburg und Airbus, konnten ihre Trophäen im Ballsaal des Hotel Atlantic Kempinski entgegennehmen. Spannend wie nie: mit Bombardier, United Airlines und Delta Air Lines traten gleich drei internationale Schwergewichte in der Kategorie um das beste Kabinenkonzept gegeneinander an. Der Crystal Cabin Award wird jährlich im Rahmen der Kabinenmesse "Aircraft Interiors Expo" vergeben. Der von Hamburg Aviation initiierte Award war mit 85 Bewerbern aus 21 Ländern 2017 so stark umkämpft und so international wie nie zuvor in der elfjährigen Geschichte des Wettbewerbs. Branchengrößen wie Airbus gingen allein mit vier Anwärtern ins Finale.

Dieses Jahr besonders hochkarätig: die Finalisten der Kategorie "Kabinenkonzepte". Als Sieger konnte sich Delta Air Lines mit ihrer "Delta One Suite" durchsetzen. Durch Sichtblenden abgetrennte Kabinenbereiche sorgen für First Class Feeling - in der Business Class. Sorgfältig ausgewählte Materialien, Lichtstimmungen und Technologien sorgen für ein ästhetisch hochwertiges Reiseerlebnis. Polly Magraw vom Veranstalter der Aircraft Interiors Expo, Reed Exhibitions,  verlieh die begehrte Trophäe.

Der Award in der Kategorie "Kabinensysteme" geht 2017 an Diehl Aerospace. Weniger Kabelsalat und damit deutlich leichtere Flugzeuge verspricht das "Power Line Communication" Konzept: Über die bereits in Flugzeugen vorhandenen Stromkabel können, wenn es nach Diehl geht, zukünftig auch Datenströme geleitet werden. Ian Harbison vom Fachmagazin Aircraft Cabin Management überreichte den Preis.

In der Kategorie "Elektronische Systeme", verliehen von Mary Kirby, Gründerin des US-Blogs "Runway Girl Network", ging Global Eagle Entertainment als Sieger hervor. Die Entertainment-Plattform des US-amerikanischen Unternehmens streamt Filme, bietet diverse On-Demand Plattformen für Serien und Magazine an und lässt den User auf seinen persönlichen Endgeräten im Internet surfen.

Große Wirkung bei wenig Materialeinsatz steht beim Sieger in der Kategorie "Grünere Kabine, Gesundheit, Sicherheit & Umwelt" im Mittelpunkt. Der Airbus ReTrolley recycelt und komprimiert bereits während des Schiebens durch die Kabine den Müll der Passagiere. Der Recycler auf Rollen ist eines der Startup-Projekte, die erfolgreich vom Accelerator "Airbus BizLab" unterstützt wurden. Überreicht wurde der Award von Peter Bishop, CEO des auch in Hamburg ansässigen Ingenieursdienstleisters Bishop GmbH - Aeronautical Engineers. 

Dem unangenehm langen Sitzen im Flugzeug schafft Vanema in Zusammenarbeit mit Boxmark Linderung. Individuell verteilte Schaumstofffedern verteilen das Gewicht des Passagiers gleichmäßig und passen sich dem Sitzenden optimal an. Für das "Octaspring"-Konzept gab es den Crystal Cabin Award in der Kategorie "Materialien & Komponenten", überreicht von Zuzana Hrnkova, Jury-Mitglied und Marketingleiterin beim Regionalflugzeugbauer ATR Aircraft.

Flexibel: die "Smart Cabin Reconfiguration" von Airbus in Zusammenarbeit mit Recaro und THK, die in der Kategorie "Passenger Comfort Hardware" abräumte. Die Sitzschienen, auf denen die Flugzeugsitze befestigt werden, lassen sich dank der Innovation nun flexibel nach Auslastung des Flugs und vor allem ohne mechanische Vorkenntnisse auch vom Bordpersonal verschieben. Mit wenigen Handgriffen können Sitze entfernt und hinzugefügt werden. Adam Mellen vom Kunststoffkomponentenhersteller Boltaron überreichte die Trophäe.

Große Freude für die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg: Sie siegte mit ihrem Konzept des "Smart Onboard Wheelchair" in der Kategorie "Universität" gegen zwei Konkurrenten von der TU Delft aus den Niederlanden. Der Rollstuhl kann dank eines speziell geformten Sitzes direkt über die Bordtoilette gerollt werden und ermöglicht es dem Passagier, unabhängig den Waschraum aufzusuchen. Paul Estoppey, verantwortlich für die Hub-Airlines Austrian, Lufthansa und SWISS innerhalb der Lufthansa Group, überreichte den Award an das Team.

 

 

So sieht die Zukunft an Bord aus: Die am Abend mit dem Crystal Cabin Award prämierten Innovationen geben einen Vorgeschmack auf das, was uns als Passagier schon bald im Flugzeug begegnen könnte. Die Bedeutung visionären Denkens in der Industrie hob Neil Brooker, Global Director, Strategic Partnering, Creative Consulting and Operations bei BMW Designworks Los Angeles, in seiner Keynote hervor: "Visionen erfordern nicht nur Phantasie und tiefes Wissen über unsere zukünftigen Möglichkeiten, sie müssen auch in die Geschäftsprozesse und Strukturen eines Unternehmens eingebettet werden. Nur so stellen wir sicher, dass die Vision nicht auf dem Weg zur Umsetzung an Geschwindigkeit verliert."

 

Alle Gewinner und Sponsoren werden mit ihren Produkten am Do. 6. April um 10 Uhr auf der weltgrößten Kabinenmesse Aircraft Interiors Expo (4. - 6. April in Hamburg) in der Crystal Cabin Award Galerie (Halle B3 Upper) präsentiert. Hier stellen die Gewinner persönlich ihre Konzepte der Öffentlichkeit vor.

Der Crystal Cabin Award 2017 wird von folgenden Sponsoren und Medienpartnern unterstützt: Airbus, Aircraft Cabin Management, Aircraft Interiors Expo, Aircraft Interiors International Magazine, Aircraft Interiors Middle East, Altran, APEX, ATR, B/E Aerospace, Bishop GmbH Aeronautical Engineers, Boltaron Inc - A SIMONA Company, Boxmark - Best in Leather Interior, DIEHL Aerosystems Holding, Ferchau Aviation Division, FIT AG - Additive Manufacturing Group, Flight Chic, FlightGlobal, HAECO Cabin Solutions, Heinkel Group, Inflight Magazine, Jetliner Cabins, Lufthansa Technik AG, Reaktor, Recaro, Runway Girl Network und SEKISUI SPI.

Hinweise für Medien:

Die Sieger präsentieren ihre Konzepte am Do 6. April um 10 Uhr in der in der Crystal Cabin Award Galerie (Halle B3 Upper) persönlich dem Messepublikum.

Bilder und Informationen zu den Siegern stehen zum kostenlosen Download bereit: seafile.hamburg-tourism.de/f/02cafeda29/

Alle Finalisten in der Playlist auf Youtube: bit.ly/2nZqsuY

Über den Crystal Cabin Award

Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem Motto "Let your ideas take off" prämiert eine hochkarätige Jury aus renommierten Wissenschaftlern, Ingenieuren, Vertretern von Flugzeugherstellern und Fluggesellschaften sowie Fachjournalisten außergewöhnliche Kabinenkonzepte und -produkte. Der Wettbewerb wurde vom Luftfahrtcluster Hamburg Aviation ins Leben gerufen und wird vom Crystal Cabin Award e.V. organisiert. Seit 2007 wird diese bislang einzigartige Auszeichnung jedes Jahr im Rahmen der in Hamburg stattfindenden Aircraft Interiors Expo verliehen. Die Trophäen haben sich inzwischen zu einem weltweit bekannten und begehrten Gütesiegel entwickelt.

Weitere Meldungen zum Thema