Metropolregion Hamburg

Aircraft Interiors Expo: Weltgrößte Kabinenmesse startet wieder in Hamburg

31.03.2014Spezial

Vom Privatjet bis zur „Holzklasse“: Auf der Aircraft Interiors Expo (8. bis 10. April) werden die Trends präsentiert, die bald schon Einzug im Flugzeug halten

Was muss ich im Flugzeug installieren, damit der Passagier über den Wolken genauso schnell surfen kann wie im heimeligen Eck-Café am Boden? Wie schenkt man dem Fluggast auch in der Economy Class mehr Beinfreiheit, ohne die Anzahl der Sitze zu reduzieren? Wie biete ich einem First-Class-Kunden noch mehr Luxus, wenn an Bord zugleich nichts kostbarer ist als Platz und Gewicht? Airline-Vertreter aus der ganzen Welt kommen vom 8. bis 10. April auf die Hamburger Messe, um im Rahmen der Aircraft Interiors Expo Antworten auf diese Fragen zu finden.

In fünf Hallen werden sich dem britischen Veranstalter Reed Exhibitions zufolge über 500 Aussteller in der Hansestadt präsentieren. Mit mehr als 60 Neu-Ausstellern aus über 20 Ländern setzt die diesjährige Messe dabei einen neuen Rekord. Auch die Besucherzahl soll erneut steigen. Schon im vergangenen Jahr kamen fast 9000 Besucher auf das Hamburger Messegelände, darunter mehr als 800 internationale Airline-Vertreter. Starken Zuwachs gibt es in der sogenannten IFE Zone, dem Messebereich, der sich Multimedia-Lösungen im Flugzeug widmet. Allein diese Fläche fällt mit mehr als 55 Ausstellern über zehn Prozent größer als im Vorjahr aus und zeigt den gewaltigen Bedeutungszuwachs von Bordunterhaltungssystemen in der Luftfahrt. Zeitgleich findet mit der World Travel Catering & Onboard Services Expo (WTCE) auch wieder eine eigene Messe rund um das Thema Catering auf dem Messegelände statt. Am Vortag, dem 7. April, wird im benachbarten CCH - Congress Center Hamburg zudem die dritte Passenger Experience Conference abgehalten, bei deren erfolgreichem Debüt im vergangenen Jahr über 300 Teilnehmer anwesend waren.

Die weltgrößte Kabinenmesse ist bereits zum 13. Mal in der Hansestadt. Dies nicht ohne Grund, denn mit seinem Netzwerk aus Großunternehmen wie Airbus und Lufthansa Technik, hunderten KMUs, Hochschulen und Instituten ist die Hamburger Luftfahrt inzwischen zum international bedeutendsten Kabinen-Standort aufgestiegen. "Die Aircraft Interiors Expo ist eine der größten Messen, die es im Hamburger Terminkalender überhaupt gibt. Das zeigt nicht nur, wie eng verflochten unsere Stadt mit der Luftfahrt ist, sondern auch, dass in dieser internationalen Branche kein Weg mehr an Hamburg vorbeiführt", sagt Bernhard Conrad, Vorstandsvorsitzender von Hamburg Aviation, dem Luftfahrtcluster der Metropolregion. Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, ebenfalls Vorstand des Luftfahrtclusters und Vizepräsidentin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) ergänzt: "In Hamburg Aviation entwickeln Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Politik innovative Formen der Kooperation in der Wertschöpfungs- wie in der Bildungskette. Davon profitieren nicht nur Lehre und Forschung am Standort Hamburg, wir haben auch weltweit massiv an Sichtbarkeit gewonnen - insbesondere im Kabinenbereich."

Neben den Hamburger Standortgrößen Airbus und Lufthansa Technik ist auf der Aircraft Interiors Expo auch der Mittelstand stark vertreten. So ist der Hanse-Pavillon des Zuliefererverbandes Hanse-Aerospace in Halle B6 mit einer um 30 Prozent auf 1.600 Quadratmeter gewachsenen Fläche und 85 Ausstellern erneut der größte Stand auf der Messe. Im Hanse-Pavillon präsentiert sich unter den Koordinaten 6D60 12.2 auch die Hamburger Luftfahrt am Stand von Hamburg Aviation. "Wir freuen uns besonders, Hamburg Aviation regelmäßig am Gemeinschaftsstand des Verbandes als Mitaussteller zu begrüßen. Hamburg Aviation zur Wahrnehmung der Cluster-Aktivitäten und Hanse-Aerospace als Luft- und Raumfahrt-Verband mit seinen über 160 Unternehmen in der Wertschöpfungskette und auch durchaus politisch für Mittelstandsfragen unterwegs, bilden das Tandem, um den Luftfahrtstandort voran zu bringen", sagt Uwe Gröning, Geschäftsführer von Hanse-Aerospace.

In Halle B1 am Stand 1A41 werden in diesem Jahr die Finalisten und Gewinner des Crystal Cabin Awards ausgestellt. Der von Hamburg Aviation initiierte Preis zeichnet in sieben Kategorien die vielversprechendsten Innovationen im Flugzeugkabinenbereich aus und ist seit Gründung 2007 zur weltweit renommiertesten Auszeichnung in diesem Feld avanciert. Die Bekanntgabe der Sieger erfolgt am Abend des ersten Messetags, dem 8. April, in feierlichem Rahmen im Hotel Atlantic Kempinski. Als Mobilitätspartner wird ŠKODA das Event zwei Tage lang mit seinen exklusiven VIP Shuttle-Limousinen begleiten. Alle Sieger und Finalisten werden am 9. April um 11.00 Uhr persönlich in der Crystal Cabin Award Galerie anwesend sein und ihre Produkte präsentieren.

Alle Hallenpläne in der Übersicht

Verfolgen Sie die AIX und die Crystal Cabin Awards auf den Social Media Kanälen von Hamburg Aviation:

www.facebook.com/hamburgaviation

www.twitter.com/HAM_aviation

 

 

Weitere Meldungen zum Thema