Metropolregion Hamburg

Airbus übernimmt Mehrheit am CSeries-Programm

19.10.2017Unternehmen und Verbände

Airbus übernimmt die Mehrheit am CSeries-Programm von Bombardier. Eine zweite Endfertigungslinie wird dafür in Alabama aufgebaut.

Airbus übernimmt 50,01 Prozent der Anteile am Bombardier-CSeries-Programm. Damit rundet der europäische Konzern sein Portfolio nach unten ab. In der Kooperation wird Airbus die Bereiche Procurement, Sales, Marketing und Customer Support verantworten. Bombardier behält einen 31-prozentigen-Anteil am CSeries-Programm, 19 Prozent verbleiben bei Investissement Québec.

Produktionsseitig wird die CSeries-Endfertigungslinie in Montréal durch eine Endlinie am Airbus-Standort in Mobile, Alabama, ergänzt.

Auch marktseitig ergänzt die CSeries mit 100 bis 150 Sitzen das Single-Aisle-Portfolio von Airbus, das mit 150-240 Sitzen angegeben wird.

Weitere Informationen:

Airbus-Presseerklärung im Wortlaut

Überblick von CNN

Analyse von Leeham News

Deutsche News-Portale aero.de und airliners.de

Weitere Meldungen zum Thema