Metropolregion Hamburg

Airbus: Peach Aviation bestellt zehn A320neo und drei A320ceo

18.11.2016Unternehmen und Verbände

Die japanische Fluggesellschaft Peach Aviation hat bei Airbus zehn A320neo und drei A320ceo fest in Auftrag gegeben. Das Geschäft wurde im Rahmen einer Unterzeichnungszeremonie in Tokio bekannt gegeben. Shinichi Inoue, Managing Director und CEO von Peach Aviation, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, nahmen daran teil.

Die neu georderten Flugzeuge verstärken künftig eine Flotte von bisher 18 A320ceo. Zwei weitere A320ceo hat die Airline früher schon nachbestellt. Mit Hinzunahme der A320neo wird die Peach Aviation als erster japanischer Low-Cost Carrier (LCC) das jüngste Mitglied der A320-Familie betreiben.

"Wir vergrößern unsere A320-Flotte im Zuge der Ausweitung unseres Streckennetzes im Inland und auf verschiedene Städte in Asien", erklärte Shinichi Inoue, Managing Director und CEO von Peach Aviation. "Die Einführung der A320neo in unserer Flotte wird unsere Rentabilität weiter erhöhen. Gleichzeitig bieten wir unseren Fluggästen so den noch größeren Komfort 18 Zoll breiter Sitze. Mit der A320neo werden wir auf dem wettbewerbsintensiven japanischen Luftverkehrsmarkt noch stärker aufgestellt sein."

"Wir freuen uns über diesen zusätzlichen Auftrag von Peach Aviation über Flugzeuge der A320-Familie", sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. "Die Bestellung bestätigt die A320-Familie als die bevorzugten Single-Aisle-Flugzeuge auch für den Low-Cost-Sektor in Japan. Dieses neuerliche Vertrauensvotum von Peach Aviation für unsere Produkte ist eine große Ehre. Die A320-Familie wird ohne Zweifel zum fortgesetzten Erfolg der Airline bei der Expansion auf ihren Inlands- und Regionalmärkten beitragen."

Airbus hat bisher über 12.800 Bestellungen für die Familie verbucht. Mehr als 7.250 dieser Flugzeuge wurden bereits an rund 400 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert.

Weitere Meldungen zum Thema