Metropolregion Hamburg

Airbus: Malaysia Airlines übernimmt ihre erste A350 XWB

Foto: A. Doumenjou

30.11.2017Unternehmen und Verbände

Malaysia Airlines Berhad (MAB) hat am 30. November 2017 ihre erste, von der Air Lease Corporation (NYSE: AL) (ALC) geleaste A350-900 übernommen.

Damit ist sie die 17. Airline, die den modernsten und effizientesten zweistrahligen Großraumjet betreiben wird. Die Auslieferung wurde bei der Ankunft des Flugzeugs auf dem Kuala Lumpur International Airport gefeiert. ALC erhält damit ihre erste A350-900 von 29 bestellten Flugzeugen der A350-Familie. Malaysia Airlines wird insgesamt sechs A350-900 betreiben, die alle von ALC geleast werden.

Malaysia Airlines wird das Flugzeug zunächst auf Flügen innerhalb Asiens einsetzen. Ab dem ersten Quartal 2018 wird die Airline mit der A350 die wichtige Langstreckenverbindung von Kuala Lumpur nach London bedienen. Malaysia Airlines hat ihre A350-900 als erste Airline mit einer First-Class-Kabine ausgestattet. Das Flugzeug verfügt über eine Dreiklassenkabine mit insgesamt 286 Sitzen (vier in der First Class, 35 Sitze in der Business Class, die sich zu komplett flachen Betten ausfahren lassen, und 247 in der Economy Class).

Malaysia Airlines betreibt bereits 24 Airbus-Flugzeuge (sechs A380, 15 A330-300 und drei A330-200F) auf ihren Regionalstrecken und im Langstreckenverkehr.

Weitere Meldungen zum Thema