Metropolregion Hamburg

3. WiNDroVe-Workshop im ZAL / Jetzt anmelden für die WiNDroVe-Konferenz

02.11.2017Neuigkeiten von Hamburg Aviation

Wie können die Potentiale gewerblicher UAS-Services und -Technologien in einer Stadt wie Hamburg vermarktet und "sichtbar" gemacht werden? Unter anderem zu dieser Frage suchten die Workshop-Teilnehmer nach Lösungen.

"Der Nutzen von Drohnen liegt doch auf der Hand!" ... Ist das denn wirklich allen klar, die davon profitieren könnten? Und wer sind überhaupt diese "Alle"? Welche Formate eignen sich, die Potentiale gewerblicher UAS-Services und -Technologien zu demonstrieren und erlebbar zu machen? Welche Multiplikatoren sollten dabei eingebunden werden?

Der Name "WiNDroVe" steht für die "Wirtschaftliche Nutzung von Drohnen in Metropolregionen". In dem vom "Innovationsforum Mittelstand" des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) geförderten Netzwerkvorhaben sollen in den nächsten neun Monaten die Rahmenbedingungen für die kommerzielle Nutzung von so genannten Unmanned Aerial Systems - UAS - analysiert und weiter gestaltet werden.

Um diese Fragen zu diskutieren und praxisnahe Lösungen zu generieren, fand am 27.10.2017 im Rahmen des Innovationsforum WiNDroVe der Workshop #3 statt. Auch an diesem Termin nahmen wieder viele Vertreter verschiedenster Organisationen aus Hamburg und sogar Berlin und Karlsruhe teil: Hersteller und Serviceanbieter, Behörde und Universität, Messeveranstalter und Verband.

Für eine gemeinsame Diskussionsbasis stellte WiNDroVe-Partner Drone Industry Insights ein exklusives Markt-Screening u.a. für urbane UAS-Anwendungsfälle zur Verfügung. Die Ergebnisse dieses spannenden Tages werden gemeinsam mit denen der ersten Workshops auf der WiNDroVe-Konferenz vorgestellt.

Neugierig geworden? Dann lernen Sie WiNDroVe kennen. Digital über den Newsletter (hier anmelden) - oder direkt und persönlich auf der WiNDroVe-Konferenz am 06. und 07. Dezember 2017 im ZAL TechCenter. Kostenfreie Tickets gibt's hier.

Das Netzwerk ist offen für alle, die kommerzielle Drohnen-Anwendungen bereitstellen, nutzen und gestalten (wollen).

Kontakt: Christina Große-Möller, ZAL (040 248 595-121, windrove(at)zal.aero)

Weitere Meldungen zum Thema