Metropolregion Hamburg
Zurück

HAW Hamburg sucht Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Verschiedenes

In der Fakultät Technik und Informatik ist im Department Maschinenbau und Produktion für das For-schungsprojekt „Auto-Pro“ (Bewertung von Automatisierungspotenzialen mit Realisierung in zwei prototypischen Anwendungsfällen in der Luftfahrt), vorbehaltlich des Zuwendungsbescheids durch den Drittmittelgeber, eine befristete Stelle für die Dauer von 2 Jahren ab Einstellung mit 29,25 Wo-chenstunden zu besetzen

Stellenaushang - Kennziffer 006/14 DM

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) ist die größte praxis­orientierte Hochschule im Norden, mit vier Fakultäten: Design, Medien und Information; Life Sci­ences; Technik und Informatik; Wirtschaft und Soziales. Wir bieten zukunftsorientierte Hochschul­ausbildung auf hohem Niveau, Interdisziplinarität in Lehre und anwendungsorientierter Forschung, ausgeprägten Bezug zur Praxis, gelebte Internationalität: HAW Hamburg - Wissen fürs Leben.

Die HAW Hamburg ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäf­tigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg trifft Personalentscheidungen nach Eig­nung, Befähigung und fachlicher Leistung und fördert die Gleichstellung.

Schwerbehinderte haben gesetzlichen Vorrang vor Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

In der Fakultät Technik und Informatik ist im Department Maschinenbau und Produktion für das Forschungsprojekt "Auto-Pro" (Bewertung von Automatisierungspotenzialen mit Realisierung in zwei prototypischen Anwendungsfällen in der Luftfahrt), vorbehaltlich des Zuwendungsbescheids durch den Drittmittelgeber, eine befristete Stelle für die Dauer von 2 Jahren ab Einstellung mit 29,25  Wochenstunden zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

 - Entgeltgruppe 13 TV-L/ E 12 TV-L  (vorbehaltlich der Qualifikation)-

Im Rahmen des Projekts Auto-Pro wird in enger Kooperation mit dem Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung ZAL, Airbus und der Lufthansa Technik, der HSU und der TUHH, ein System zur Bewertung von Automatisierungspotentialen erforscht. Zielsetzung ist es ausgewählte Automatisierungspotenziale in der Luftfahrt zu bewerten und in zwei prototypischen Anwendungsfällen zu realisieren.

Die HAW Hamburg entwickelt hierbei mit dem ZAL den methodischen Rahmen für das Bewertungssystem und ist für den Aufbau einer Modellfabrik mit digitalen und haptischen Komponenten verantwortlich. Das Verbundprojekt Auto-Pro wird als konkreten Nutzen effizienter Automatisierungslösungen generieren und den Know-How Austausch zwischen den Projektpartnern in der Freien und Hansestadt Hamburg fördern.

Die Arbeiten sind in das Forschungsprojekt NAWIFLUG (Nachhaltiges Wissensmanagement im Flugzeugbau) integriert, in dem seit 2003 im Auftrage der Luftfahrt erfolgreich in geförderten Projekten gearbeitet wird. Hierbei liegen die Schwerpunkte auf der Prozessoptimierung, Qualitätssicherung und den zugehörigen Wissensmanagementsystemen.

Ferner werden neue Technologien, wie kooperierende Roboter oder mobile Roboter auf ihre Automatisierungspotenziale in einer Modellfabrik untersucht. Dabei sind auch kommunikative Aspekte im Forschungsfocus. Der Einsatz von digitalen Modellen in der Montage und Wartung der Luftfahrt u.a. zur Ergonomie Betrachtung insbesondere in Hinblick auf den demografischen Wandel, ist ein weiterer Schwerpunkt.

Das Umfeld von NAWIFLUG bildet der Forschungsschwerpunkt GGG (Ganzheitliche Gestaltung industrieller Geschäftsprozesse) der technische, ökonomische wie auch soziale Aspekte der Geschäftsprozessoptimierung im Kunde-/Kundeprozess erforscht. Wir bearbeiten diese Fragestellungen in Forschungsprojekten aus der Luftfahrt, dem Maschinenbau, der E-Mobility und der Dienstleistungsbranche.

 

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgaben werden in der wissenschaftlichen Erarbeitung eines Bewertungssystems für Automatisierungspotenziale bestehen, dies schließt die direkte Untersuchung von kritischen Prozessschritten in der Montage bzw. Wartung der Luftfahrt ein.

Ihre Aufgabe wird auch darin liegen, sich aktiv bei der Koordination des Teams aus Professoren und Studierenden sowie Firmenkollegen/innen einzubringen. Ferner beinhaltet die Stelle die Mitarbeit bei der Vorbereitung von Fachpräsentationen, Veröffentlichungen, Forschungsanträgen. Sie unterstützen die Projektleitung bei allen weiteren  Projekttätigkeiten. Sie gehen im Team "Auto-Pro" auf die Fähigkeiten und Neigungen der einzelnen Projektmitarbeiter/innen ein.

 

Ihr Profil:

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Universitätsdiplom) der Ingenieurswissenschaften oder als Wirtschaftsingenieur/in abgeschlossen. Mit den Grundlagen der Produktentwicklung, des Produktionsmanagements und Produktionstechnologien sind Sie gut vertraut und ergänzen dieses Wissen idealerweise durch Kenntnisse aus den Bereichen der Robotik, der Technologiebewertung, des Qualitätsmanagements und/oder Wissensmanagements.

Sie haben Interesse an der vertieften Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragestellungen und der Arbeit im Team. Zudem verfügen Sie über sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse, um bei Interviews und Analysen erfolgreich sein zu können.

Die Stelle kann auch mit einer/einem besonders guten Diplom (FH) / Bachelor-Absolventin/  -Absolventen  besetzt werden. In diesem Fall erfolgt die Eingruppierung eine Entgeltgruppe niedriger (EG 12 TV-L).

 

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, vielfältige und interessante Tätigkeit in einem motivierten Team.

 

Ansprechpartner und Bewerbungsadresse:

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Randolf Isenberg, Tel.: 040 42875 - 8615 oder E-Mail: randolf.isenberg@haw-hamburg.de, gern zur Verfügung.

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Frau Inga Wirth, Tel. +49 40 42875-9815, E-Mail: Inga.Wirth@haw-hamburg.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • mit einem tabellarischen Lebenslauf,
  • mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (nicht älter als drei Jahre),
  • mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
  • möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
  • nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständnis-erklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle)

bis zum 14.03.2014 an die

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

-Personalservice-

Kennziffer: 006/14 DM

Berliner Tor 5

20099 Hamburg