Metropolregion Hamburg
Zurück

Wölfel Engineering GmbH & Co. KG

Engineering

Harald Breitbach
Geschäftsfeldleiter Adaptronik
Max-Planck-Str. 15
97204 Höchberg
Tel.: +49 (0)931 49708-0
Fax: +49 (0)931 49708-150

Niederlassung Hamburg:
Friesenstr. 1
20097 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 524715268
Fax: +49 (0)40 524715279

Die Wölfel-Firmengruppe bietet rund um die Themenfelder Schwingungen, Strukturmechanik und Akustik folgende Produkte und Dienstleistungen an: Aktive Systeme zur Vibrations- und Schallminderung, Mess- und Überwachungssysteme, technische Software und Schulungen sowie Messungen und Simulationen.

Das Unternehmen

Das 1971 gegründete Unternehmen ist gegliedert in die Wölfel Beratende Ingenieure GmbH & Co. KG, die Wölfel Wind Systems GmbH und die Wölfel Meßsysteme und Software GmbH & Co. KG. Effiziente Hard- und Softwareentwicklungen im Bereich der aktiven Schwingungsreduzierung werden im Rahmen der Beteiligung am belgischen Unternehmen Micromega Dynamics SA ermöglicht. Zusammen mit der Lisega SE, einem führenden Anbieter von Rohrhalterungssystemen, wurde das Joint-Venture Vicoda GmbH als Vertriebsgesellschaft für innovative Schwingungsdämpfer gegründet.

Dienstleistungen

Wölfel kann sich auf eine über 40 Jahre gewachsene Industrieerfahrung im Umgang mit Problemen aus den Bereichen Strukturmechanik, Schwingungen und Akustik berufen. In so unterschiedlichen Industrien wie Kernkrafttechnik, Windenergietechnik, Fahrzeugtechnik, Bauwesen sowie Maschinen- und Anlagenbau bietet die Firma Wölfel messtechnische und simulative Verfahren an, um Lärm- und Schwingungsprobleme zu erfassen, zu analysieren und dafür Lösungen zu entwickeln. Des Weiteren besitzt Wölfel im Bereich der Strukturmechanik (Statik, Verformungs- und Festigkeitsberechnungen) eine ausgeprägte Expertise. Darüber hinaus vertreibt Wölfel eigens entwickelte Software, z.B. das Menschmodell CASIMIR für Sitzkomfortuntersuchungen, oder IMMI zur Erstellung von Lärmimmissionsprognosen, und bietet aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Bereich nichtlinearer numerischer Simulation CAE-Dienstleistungen, Support und Schulungen rund um das Abaqus-Softwarepaket an. Die für die Entwicklung von aktiven Systemen nötigen Kompetenzen im Bereich Regelungstechnik, Elektronik und hardwarenaher Programmierung bietet die Firma Wölfel im Rahmen von Produktentwicklungen an.

Produkte

Die Firma Wölfel hat verschiedene aktive Systeme zur Schwingungsberuhigung und zur Verbesserung der Körperschallakustik entwickelt und bis zur Serienreife gebracht. Darunter ist das Produkt ADD.Sound®, das erfolgreich zur Reduzierung von Tonalitäten in Windenergieanlagen eingesetzt und von Wölfel produziert und vertrieben wird. Das Joint-Venture Vicoda GmbH vertreibt erfolgreich aktive Dämpfer vom Typ ADD.Pipe® zur Beruhigung von Rohrleitungsschwingungen. Im Bereich Betriebsüberwachung bietet Wölfel die Condition-Monitoring-Systeme SHM.Blade® und IDD.Blade® an, die zur Erkennung von Strukturschäden und Eisbildung an Rotorblättern von Windenergieanlagen eingesetzt werden. Bei allen Produktentwicklungen konnte Wölfel seine Erfahrung im Bereich Systemintegration ausbauen. Die zugrundeliegenden Aktor-Sensor-Systeme erfüllen die hohen technischen Anforderungen, die sich aus der Integration in komplexe Systeme ergeben, und die gesetzlichen Auflagen, die sich aus Sicherheits- und Umweltaspekten ableiten.

Forschung und Technologieentwicklung

Eine langjährige F&E-Quote von etwa 10% des Umsatzes unterstreicht den hohen Stellenwert der Innovation innerhalb der Firma Wölfel. Im Rahmen des LufoV-2-Aufrufs hat Wölfel drei Projektvorhaben zu den Themen aktive Schwingungsminderung von Sitzen und Stretchern (ASSSH), Multi-Sensor Multi-Aktor Netz zur aktiven Lärmreduktion (MS-MA-Net) und Sensoren im Netzwerkeinsatz (SensNet) eingereicht. Mehrere von Wölfel zur Serienreife gebrachte Produkte stellen die industrielle Umsetzung von Ergebnissen aus der erfolgreichen Durchführung verschiedener Förderprojekte dar. So ist beispielsweise das Monitoring-System IDD.Blade® zur Erkennung von Eisanhaftungen auf Rotorblättern von Windenergieanlagen ein Produkt, das aus einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten ZIM-Projekt entstanden ist.

Niederlassung in Hamburg

Durch die Gründung der Niederlassung in Hamburg im Jahr 2014 hat die Firma Wölfel den langfristigen Einstieg in den Bereich Luftfahrt eingeleitet. Mit der Übernahme der Mitarbeiter der Adaptronics International GmbH hat Wölfel umfangreiches Know-How im Bereich Kabinenakustik erlangt. Herr Breitbach hat als ehemaliger Mitarbeiter der Kabinenakustik bei Airbus die Entwicklung eines aktiven Systems für die A400M-Kabine maßgeblich geprägt und den Airbus-internen Aufbau einer hohen Kompetenz bzgl. vibro-akustischer Simulationen gefördert, die inzwischen systematisch für die kabinenakustische Bewertung von Flugzeugentwürfen benutzt werden. Herr Friedberg war über mehrere Jahre für Airbus an vibro-akustischen Untersuchungen zur Ermittlung des Kabinenschallpegels im Rahmen der Bewertung von Flugzeugentwürfen mit Open-Rotor-Technologie beteiligt.