Metropolregion Hamburg
Zurück

Technische Universität Hamburg (TUHH) - Institut für Flugzeug-Kabinensysteme

Aus- und WeiterbildungForschungKabinen und Kabinensysteme

Prof. Dr. Ralf God
Neßpriel 5
21129 Hamburg
Telefon: +49 40 42878 8293
Fax: +49 40 42878 8232

Technologiezentrum Hamburg-Finkenwerder - THF

Der wichtige Wettberbsfaktor Kabine befindet sich bei heute Flugzeugherstellern und bei deren direkten Kunden, den Fluggesellschaften, in einem Feld von noch weit reichendem Entwicklungspotenzial, welches durch gemeinsame und verstärkte Forschung und Entwicklung besser erschlossen werden kann. Herausfordernd ist es dabei, den für die Dienstleistung "Flugreise" zahlenden Endkunden, also den Passagier, in den Ausrichtungsprozess einzubinden und eine langfristige und nachhaltige F+E-Strategie festzulegen. Darüber hinaus gilt es, die F+E-Arbeiten im Bereich der Kabine zu klassifizieren und zu priorisieren, da insgesamt sehr unterschiedliche Interessen und Bedüfnisse erfüllt werden müssen.

Eines jedoch ist sicher: Die Luxus- und Komfortanforderungen in der Kabine von heute werden die Grundanforderungen von morgen sein! Um hier, in einem sich stetig nach vorne bewegenden Umfeld des technisch Möglichen, jederzeit profitabel zwischen Kunden- und Kostenorientierung operieren zu können, bedarf es

  • der Quantifizierung von Kundenwünschen zur besseren Bewertung des möglichen Nutzens und damit der zu erwartenden Rentabilität,
  • der kompetenten Klassifizierung des Reifegrades einer aktuell verfügbaren Technologie als Entscheidungsgrundlage für den richtigen Einführungszeitpunkt, und
  • eines effizienten Technologie-Scouting für eine nachhaltig strategische Ausrichtung und für die Wahl der besten Realisierungsmöglichkeit der Kundenanforderungen.

Die Forschungarbeiten des Institutes für Flugzeug-Kabinensysteme haben das Ziel, Hersteller und Zulieferer in der Industrie dabei zu unterstützen, Themen kompetent und rechtzeitig in ihre Entwicklungsroadmaps einbeziehen zu können. Das Institut arbeitet deshalb im Technologie-Scouting sowie an der Erforschung und Beurteilung des Reifegrades und der Leistungsgrenzen von Technologien in den aktuell wichtigen Bereichen:

  • Kabinen-Innenausstattung und nicht-elektrische Systeme (ATA 21, 25, 26, 35, 38 und 50)
  • Kabinenelektrik und Beleuchtung (ATA 24 und 33)
  • Kabinenelektronik, Kommunikations-, Informations- und Unterhaltungssysteme (ATA 23, 42, 44, 45 und 46)
  • Kabinen- und Passagierprozesse und Safety & Security-Themen (IATA, SITA, ICAO)