Metropolregion Hamburg
Zurück

Staatliche Gewerbeschule, Fertigungs- und Flugzeugtechnik Ernst Mittelbach (G 15)

Aus- und Weiterbildung

Staatliche Gewerbeschule, Fertigungs- und Flugzeugtechnik Ernst Mittelbach (G 15)
Brekelbaums Park 10
20537 Hamburg
Telefon: 040 428 953 0
Fax: 040 428 953 47

Fachschule für Luftfahrttechnik

Die G 15 ist die Staatliche Gewerbeschule in Hamburg, die in der Erstausbildung die luftfahrttechnischen Berufe Fluggerätelektroniker und Fluggerätmechaniker und in der Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker in der Fachrichtung Luftfahrttechnik ausbildet.

Hierfür steht qualifiziertes Personal und die erforderliche Fachraumausstattung, die sich an den luftfahrtspezifischen Standards orientiert, zur Verfügung.

Unser luftfahrtspezifisches Profil:

Leitgedanke ist, eine möglichst praxisnahe und abnehmerorientierte Aus- und Weiterbildung durchzuführen.

Aktuelle Schwerpunkte:

  • Erstausbildung von Fluggerätelektronikern und Fluggerätmechanikern
  • Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker in der Fachschule Luftfahrttechnik

Unsere Ziele:

Wir wollen Ihre vorhandenen Fachkenntnisse im Bereich der Luftfahrttechnik vertiefen und Ihre allgemeinbildenden Kenntnisse erweitern.

Wir wollen, dass Ihr neues Kompetenzprofil Sie befähigt, betriebliche Aufgaben und Anforderungen im mittleren Management erfolgreich zu bearbeiten.

Mit erfolgreichem Abschluss der Fachschule Luftfahrttechnik

  • sind Sie Staatlich geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Luftfahrttechnik (Schwerpunkt Mechanik/Struktur oder Avionik/Elektronik)
  • haben Sie die Fachhochschulreife
  • haben Sie die EASA Part-66 Grundlagenprüfungen CAT-B1.1 oder CAT B2 abgelegt.

Unser Organisationsform in der Fachschule Luftfahrttechnik:

  • Die Ausbildungszeit beträgt zweieinhalb Jahre und umfasst 2400 Stunden Theorie.
  • Der Unterricht findet in Tagesform an fünf Tagen von 8.00 bis 15.00 Uhr statt.
  • Dabei wechseln sich die Schul- und Betriebsphasen im Halbjahresrhythmus ab.
  • Die Betriebsphasen sind durch die Teilnehmer eigenverantwortlich zu organisieren. Der Schule unterstützt bei der Suche nach geeigneten Betrieben für die Betriebsphasen.

Ihre Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf der Metall- oder Elektroindustrie.
  • Berufserfahrung (nach der Ausbildung) von einem Jahr (kann während der Betriebsphasen an der Fachschule erbracht werden).
  • oder fünfjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Luftfahrttechnik

Unsere Zielgruppe:

  • Sie befinden sich noch in einer Berufsausbildung und wollen sich im Anschluss gleich weiterqualifizieren. Sie wollen durch eine Weiterbildung Ihre Aufstiegsmöglichkeiten verbessern.
  • Sie streben eine CAT B1 oder CAT B2 - Lizenz an, um damit international an Fluggeräten arbeiten zu können.
  • Sie wollen sich beruflich fortbilden, aber das Ingenieurstudium ist Ihnen zu lang.
  • Sie sind Zeitsoldat und suchen eine geförderte Maßnahme, um die Anforderungen an einen Arbeitsplatz in der zivilen Luftfahrt zu erfüllen.
  • Sie arbeiten in einem luftfahrttechnischen Betrieb.

Wenn einer der obigen Punkte auf Ihre momentane Situation zutrifft, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf! Sie sind sich unsicher, ob einer der obigen Punkte auf Ihre Situation zutrifft?

Gerne beraten wir Sie persönlich.