Metropolregion Hamburg
Zurück

Handelskammer Hamburg

Sonstiges

Handelskammer Hamburg
Adophsplatz 1
20457 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 3613 8 -138
Fax: +49 (0)40 36 13 84 01

Interessenvertretung und Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft

Die Handelskammer ist seit mehr als 347 Jahren die Interessenvertretung und Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft. Einst gegründet von Kaufleuten, haben wir heute den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Dadurch können wir hoheitliche Aufgaben wahrnehmen, für die sonst Behörden zuständig wären.

Alle Hamburger Gewerbetreibenden außer Handwerkern und Freiberuflern sind unsere Mitglieder - insgesamt über 170 000 Unternehmen mit mehr als 800 000 Mitarbeitern. Durch die gesetzliche Mitgliedschaft können wir - anders als Branchen- oder Arbeitgeberverbände - die Interessen aller Unternehmen und Branchen vertreten.Wir unterstützen unsere Mitglieder in drei strategischen Handlungsfeldern:

 

  • Als unabhängiger Anwalt des Marktes und Selbstverwaltungsorganisation der Wirtschaft übernehmen wir vom Gesetzgeber an uns übertragene hoheitliche Aufgaben, zum Beispiel in der Dualen Berufsbildung oder im Sachverständigenwesen. Wir sorgen für Fair Play in der Wirtschaft mit Angeboten zur Streitprävention und außergerichtlichen Streitbeilegung. Damit entlasten wir den Staat und fördern einen reibungslosen Wirtschaftskreislauf.
  • Wir sind kritischer Partner der Politik und treten für marktwirtschaftlichfe Rahmenbedingungen ein, die freiheitlich und mittelstandsfreundlich sind. Unser Ziel ist es, die gewerbliche Wirtschaft zu fördern und ihrem Gesamtinteresse zum Durchbruch zu verhelfen. Dabei handeln wir politisch, aber nicht parteipolitisch.
  • Als kundenorientierter Dienstleister der Unternehmen unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen und beraten Existenzgründer. Hilfe zur Selbsthilfe ist unser Leitmotiv. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich ehrenamtlich. Rund 300 Mitarbeiter arbeiten hauptberuflich in unserer Handelskammer in den Kompetenzfeldern Wirtschaftspolitik, Infrastruktur, Starthilfe und Unternehmensförderung, Aus- und Weiterbildung, Börse, Innovation und Umwelt, International und Recht und Fair Play.