Metropolregion Hamburg

Das HCAT - Die Plattform für Kompetenztransfer

Das Hamburg Centre of Aviation Training (HCAT) ist DIE Plattform für Kompetenztransfer in Hamburg Aviation.

In dem Gemeinschaftsprojekt bündeln Stadt, Unternehmen, Hochschulen, Bildungseinrichtungen und Verbänden ihre Kräfte, um eine optimale Qualifizierung zu gewährleisten.

Das HCAT-Gebäude

Im Gebäude des HCAT nutzen die HAW Hamburg, die Gewerbeschule G 15, Airbus und Lufthansa Technical Training gemeinsam die Labore und Werkstätten. Durch den unmittelbaren Austausch zwischen Lehre, Forschung und Praxis wird die Qualifizierung auf die aktuellen und zukünftigen Bedarfe der Industrie abgestimmt. Schwerpunkt der akademischen Lehre ist der Bereich Kabine und Kabinensysteme. Im Fokus der Aus- und Weiterbildung stehen die Bereiche Avionik/Elektronik, moderne Fertigungsverfahren und neue Werkstoffe. 

Der HCAT+ e.V.

Der Hamburg Centre of Aviation Training-Lab (HCAT+) e.V. ist das Entwicklungsnetzwerk für eine zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung in der zivilen Luftfahrtindustrie der Metropolregion Hamburg, die mit mehr als 40.000 Beschäftigten der weltweit drittgrößte Standort dieser Branche ist. Neben den drei großen Unternehmen – Airbus, Lufthansa Technik und Flughafen Hamburg – ist dies den rund 300 Zulieferbetrieben sowie den Hamburger Lehr- und Forschungseinrichtungen zu verdanken. In enger Abstimmung mit dem Luftfahrtcluster Hamburg Aviation bildet das HCAT+ die Schnittstelle zwischen Bildung, Forschung, Wirtschaft und der Stadt Hamburg. Partnerschaftlich stellen sich die Mitglieder des HCAT+ den Herausforderungen aktueller technologischer Entwicklungen, so auch insbesondere der Digitalisierung, und entwickeln gemeinsam Projekte entlang der gesamten Bildungskette für Schüler und Schülerinnen, Studierende und junge Forschende, Lehrende / Experten , Unternehmen und Beschäftigte der Luftfahrtindustrie und für den Wirtschaftsstandort Hamburg.

Mehr erfahren: www.hcatplus.de

 

Aktuelles aus dem HCAT

Hamburg startet digitale Bildungsstrategie für Luftfahrt

Mittelständische Zulieferer, Hochschulen, Bildungs-einrichtungen und Politik haben sich in Hamburg zusammengeschlossen, um die Qualifizierung von Fachkräften am weltweit drittgrößten Luftfahrtstandort systematisch an die Anforderungen der Zukunft anzupassen. Im neuen Netzwerk Digitales Lernen - DigiNet.Air - entwickeln die Partner im Hamburger Luftfahrtcluster bis 2021 gemeinsam digitale Aus- und Weiterbildungsprogramme, Trainingsmethoden mit neuen Technologien wie Virtual Reality, sowie neue Geschäftsfelder. Im Fokus von DigiNet.Air stehen vor allem Bildungsträger und mittelständische Unternehmen, die durch die zunehmende Digitalisierung vor besondere Anforderungen gestellt werden.  Das Verbundprojekt wird geleitet vom Hamburg Centre of Aviation Training-Lab (HCAT+ e.V.). Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert DigiNet.Air mit knapp fünf Millionen Euro. Weitere Infos.

Ralf Gust ist neuer Vorstandsvorsitzender des HCAT+

Mit Wirkung vom 22. Juli 2017 hat die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Ralf Gust zum Vorsitzenden des Vorstandes des HCAT+ ernannt. Weitere Infos.

"Berufsorientierung und Studienorientierung (BOSO) – Wege in die Luftfahrt" startet in eine neue Runde

Ab dem 27. September 2017 veranstaltet HCAT+ jeden Mittwoch Informationsveranstaltungen für Schüler/innen und ihre Eltern über Berufsmöglichkeiten in der Hamburger Luftfahrt. Weitere Infos.